Mäuse im Vergleich: Der Gamer und sein Mäuschen

Computer Bild Spiele: Der Gamer und sein Mäuschen (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest befanden sich zehn Gaming-Mäuse, die Bewertungen von „gut“ bis „ausreichend“ erhielten. Testkriterien waren Spieltauglichkeit, Handhabung beim Arbeiten, Funktionsumfang, Zusatzfunktionen und Anschluss.

  • Logitech G502 Proteus Core

    • Gaming-Maus: Ja;
    • Kabelgebunden: Ja;
    • Max. Sensor-Auflösung: 12000 dpi

    „gut“ (2,12) – Testsieger

    Spieltauglichkeit (25%): „Angenehm und präzise“ (2,00);
    Handhabung beim Arbeiten (25%): „Mausrad-Raster abstellbar“ (2,17);
    Funktionsumfang (30%): „Viele Funktionen“ (1,63);
    Zusatzfunktionen (15%): „Gewicht veränderbar“ (3,33);
    Anschluss (5%): „Langes USB-Kabel“ (1,80).

    G502 Proteus Core

    1

  • Roccat Nyth

    • Gaming-Maus: Ja;
    • Kabelgebunden: Ja;
    • Max. Sensor-Auflösung: 12000 dpi

    „gut“ (2,23)

    „... Mit dem beigelegten Extra-Seitenteil lässt sich die Mausgröße anpassen. Zudem hat die Nyth an der linken Seite Kontakte für bis zu zwölf Bedientasten – im Paket sind zwei Knopfsätze mit sechs oder zwölf Tasten. Wem weder Form noch Farbe zusagen, der kann auf der Internetseite des Herstellers weitere Bedienelemente nachbestellen.“

    Nyth

    2

  • MadCatz R.A.T. Pro X PixArt ADNS 9800

    • Ergonomische Maus: Ja;
    • Gaming-Maus: Ja;
    • Kabelgebunden: Ja;
    • Max. Sensor-Auflösung: 8200 dpi

    „gut“ (2,27)

    Spieltauglichkeit (25%): „Gute Anpassung möglich“ (1,83);
    Handhabung beim Arbeiten (25%): „Eigenwillige Form, aber gut“ (2,33);
    Funktionsumfang (30%): „Wenige Zusatztasten“ (1,65);
    Zusatzfunktionen (15%): „Größe anpassbar“ (4,33);
    Anschluss (5%): „Langes USB-Kabel“ (1,80).

    R.A.T. Pro X PixArt ADNS 9800

    3

  • Rapoo V900

    • Gaming-Maus: Ja;
    • Kabelgebunden: Ja;
    • Max. Sensor-Auflösung: 8200 dpi

    „gut“ (2,48) – Preis-Leistungs-Sieger

    Spieltauglichkeit (25%): „Bewegungswiderstand gut“ (2,17);
    Handhabung beim Arbeiten (25%): „Seitliche Gummierung stört“ (2,50);
    Funktionsumfang (30%): „Sehr wenige Zusatztasten“ (2,27);
    Zusatzfunktionen (15%): „Aufwendige Beleuchtung“ (3,60);
    Anschluss (5%): „Langes USB-Kabel“ (1,80).

    V900

    4

  • Mionix Naos 8200

    • Gaming-Maus: Ja;
    • Kabelgebunden: Ja;
    • Max. Sensor-Auflösung: 8200 dpi

    „befriedigend“ (2,52)

    Spieltauglichkeit (25%): „Maus ist etwas zu leicht“ (2,42);
    Handhabung beim Arbeiten (25%): „Ergonomisch top!“ (2,08);
    Funktionsumfang (30%): „Wenige Zusatztasten“ (2,42);
    Zusatzfunktionen (15%): „Aufwendige Beleuchtung“ (3,87);
    Anschluss (5%): „Langes USB-Kabel“ (1,80).

    Naos 8200

    5

  • SpeedLink Kudos Z-9

    • Gaming-Maus: Ja;
    • Kabelgebunden: Ja;
    • Max. Sensor-Auflösung: 8200 dpi

    „befriedigend“ (2,57)

    „... zu leicht für eine genaue Steuerung – besonders in hektischen Spielszenen oder beim schnellen Anvisieren des Gegners stört das. ...“

    Kudos Z-9

    6

  • Razer Mamba Tournament Edition

    • Gaming-Maus: Ja;
    • Kabelgebunden: Ja;
    • Max. Sensor-Auflösung: 16000 dpi

    „befriedigend“ (2,58)

    „... die Mamba hat sogar eine 16 000-dpi-Linse. Bei Verwendung der maximalen Abtasttiefe hätte jede winzige Bewegung eine totale Änderung des Blickwinkels zur Folge – Spielen ist so kaum möglich.“

    Mamba Tournament Edition

    7

  • Sharkoon Drakonia Black

    • Gaming-Maus: Ja;
    • Kabelgebunden: Ja;
    • Max. Sensor-Auflösung: 8200 dpi

    „befriedigend“ (2,74)

    Spieltauglichkeit (25%): „Etwas zu große Bauweise“ (2,75);
    Handhabung beim Arbeiten (25%): „Seitliche Gummierung stört“ (2,67);
    Funktionsumfang (30%): „Akzeptable Ausstattung“ (2,63);
    Zusatzfunktionen (15%): „Gewicht veränderbar“ (3,40);
    Anschluss (5%): „Langes USB-Kabel“ (1,81).

    Drakonia Black

    8

  • SteelSeries Rival 300

    • Gaming-Maus: Ja;
    • Kabelgebunden: Ja;
    • Max. Sensor-Auflösung: 6500 dpi

    „befriedigend“ (2,81)

    Spieltauglichkeit (25%): „Einfache Handhabung“ (2,17);
    Handhabung beim Arbeiten (25%): „Seitlich geriffelte Fläche stört“ (3,33);
    Funktionsumfang (30%): „Sehr wenige Zusatztasten“ (2,51);
    Zusatzfunktionen (15%): „Wenige zusätzliche Funktionen“ (3,93);
    Anschluss (5%): „Langes USB-Kabel“ (1,80).

    Rival 300

    9

  • Hama uRage Reaper nxt.

    • Gaming-Maus: Ja;
    • Kabelgebunden: Ja;
    • Max. Sensor-Auflösung: 4000 dpi

    „ausreichend“ (3,59)

    Spieltauglichkeit (25%): „Kantiges Gehäuse stört“ (2,92);
    Handhabung beim Arbeiten (25%): „Zu kantige Bauweise“ (3,50);
    Funktionsumfang (30%): „Speicher fehlt, wenige Tasten“ (4,38);
    Zusatzfunktionen (15%): „Wenige zusätzliche Funktionen“ (3,87);
    Anschluss (5%): „Langes USB-Kabel“ (1,88).

    uRage Reaper nxt.

    10

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Mäuse