Lautsprecher im Vergleich: Schöner hören

Video-HomeVision

Inhalt

Es muss nicht immer Surround sein - und guter Klang muss kein Vermögen kosten. Video-HomeVision untersucht drei Paar erschwingliche Lautsprecher, die sich auch optisch nicht verstecken müssen.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich drei Standlautsprecher. Sie erhielten die Noten 1 x „gut“ und 2 x „befriedigend“. Die Testkriterien waren Klangqualität (Natürlichkeit, räumliche Abbildung, Bassvolumen ...), Ausstattung sowie Verarbeitung (Anmutung, Material).

  • 1

    S 606

    Jamo S 606

    • Typ: Standlautsprecher

    „gut“ (60%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: stabile Abbildung, konturenscharfe Wiedergabe; top verarbeitet; von den Seiten fixierbare Spikes.
    Minus: etwas heller, vordergründiger Sound.“

  • 2

    Monitor Supreme 800

    Magnat Monitor Supreme 800

    • Typ: Standlautsprecher

    „befriedigend“ (59%) – Kauftipp

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Plus: neutrale Wiedergabe im Test, samtig leuchtende Klangfarben; spielfreudig; verstärkerunkritisch.
    Minus: Abbildung könnte noch großzügiger sein.“

  • 3

    C 7

    KEF C 7

    • Typ: Standlautsprecher

    „befriedigend“ (58%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: voluminöser Bass; kernig im Antritt, tendenziell dunkles Klangtimbre; pegelfest.
    Minus: Stimmen könnten neutraler wiedergegeben werden.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Lautsprecher