Lautsprecher im Vergleich: Da geht noch was

stereoplay: Da geht noch was (Ausgabe: 11) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Die kompakte Primus von Phonar klingt schön rund – mit Potenzial nach oben: Noch mehr Autorität zeigt sie als Standbox mit Bass-Modul.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich zwei Lautsprecher, die mit „sehr gut“ und „gut - sehr gut“ bewertet wurden. Als Testkriterien dienten Klang, Messwerte, Praxis und Wertigkeit.

  • Phonar Credo Reference

    • Typ: Standlautsprecher

    „sehr gut“ (82 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Modular aufgebaute Standbox, bestehend aus der Primus mit zusätzlichen Bassmodulen und entsprechender Filterung. Die Erweiterung bringt bei gleicher Grundtendenz erheblich mehr Basskraft und Autorität. Auch die Raumabbildung legt zu.“

    Credo Reference

    1

  • Phonar Credo Primus

    • Typ: Regallautsprecher

    „gut - sehr gut“ (78 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Hochwertige Kompaktbox mit klassischer Zweiwege-Technik und modernsten Treibern von Scan-Speak. Runder, sehr geschmeidiger Klangcharakter ohne jede Aufgeregtheit. Reich an Farbtönen, sehr fein in der Artikulation, zudem pegelfest.“

    Credo Primus

    2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Lautsprecher