Lautsprecher im Vergleich: Schau, wie schlau!

AUDIO

Inhalt

Schlaue Bässe oder: Warum viele Stereo-Hörer einen Subwoofer brauchen. Auch wenn sie es gar nicht wissen. Denn Woofer können die Bassqualität selbst der besten Highend-Boxen verbessern. AUDIO zeigt, welche akustischen Tücken das Dröhnen verursachen, welche Woofer diese austricksen und wie Sie Schritt für Schritt perfekten Bass bekommen.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich vier Subwoofer. Als Testkriterien dienten Klang (Musik, Film), Ausstattung/Bedienung und Verarbeitung.

  • 1

    BASIS 14K

    ME Geithain BASIS 14K

    • Typ: Subwoofer

    Klangurteil: 96 Punkte

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Plus: Ultimativ trocken, ultrapräzise und musikalisch, super Dynamik.
    Minus: Für Actionkino fehlt Infraschallgewalt, schlägt bei Extremstpegeln an.“

  • 2

    Signature SUB 1

    Paradigm Signature SUB 1

    • Typ: Subwoofer

    Klangurteil: 95 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: Harte, satte Beats, unglaubliche Tiefe, bisher beste Einmessung im Test.
    Minus: Im Timing schwierig anzupassen, speziell ohne AVR.“

  • 3

    SUB 2080D

    Elac SUB 2080D

    • Typ: Subwoofer

    Klangurteil: 92 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: Musikalischer, präziser und harter Bass, tolle Funktionalität.
    Minus: Könnte minimal trockener sein, keine Extrempegel.“

  • 4

    SPL 1200 Ultra

    Velodyne SPL 1200 Ultra

    • Typ: Subwoofer

    Klangurteil: 91 Punkte

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Plus: Trockener und musikalischer Woofer, dennoch harter Bass. Vorbildlich flexibel und komfortabel.
    Minus: Für Actionkino und riesige Räume fehlt Druck.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Lautsprecher