Lautsprecher im Vergleich: Power-Bar

AUDIO: Power-Bar (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Müssen Boxen mit riesiger Dynamik groß sein? JBL, Klipsch und Tannoy zaubern dank jahrzehntelanger Horn-Erfahrung aus audiophilen Kompaktboxen gewaltige Klänge.

Was wurde getestet?

Getestet wurden drei Lautsprecher mit den Bewertungen 2 x „überragend“ und 1 x „sehr gut“. Bewertungskriterien waren unter anderem Neutralität, Detailtreue und Feindynamik.

  • 800 Array

    JBL 800 Array

    • Typ: Regallautsprecher

    „überragend“ (High-End-Klasse; 92 Punkte)

    „Plus: Ausgewogen, fein und klar, druckvoll und bassstark wie eine Standbox.
    Minus: Stimmen nicht so frei, Tiefenstaffelung etwas inhomogen.“

  • Palladium P-17 B

    Klipsch Palladium P-17 B

    • Typ: Regallautsprecher

    „überragend“ (High-End-Klasse; 91 Punkte)

    „Plus: Neutral, super präzise, trockene Bässe und holographisch exakte Projektion.
    Minus: Pegel kennt Grenzen, Raumabbildung flach und sehr nah.“

  • Definition DC8

    Tannoy Definition DC8

    • Typ: Regallautsprecher;
    • System: Stereo-System

    „sehr gut“ (Spitzenklasse; 90 Punkte)

    „Plus: Sehr homogen mit warmem Timbre, räumlich superb, pegelfest und leicht zu treiben.
    Minus: Raum dunkel gefärbt, kein Wunder an Detailauflösung.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Lautsprecher