active woman prüft Laufschuhe (10/2009): „Geländegänger ausprobiert“

active woman

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich zwölf Trailrunningschuhe für Damen, die keine Endnoten erhielten.

  • Adidas Supernova Riot 2 Women

    ohne Endnote

    „Leichten Überpronierern passt die Neuauflage des bewährten Riot sehr gut. Großartig funktioniert die ForMotion-Technologie: Die Fersendämpfung kommt dann zum Einsatz, wenn sie besonders gebraucht wird - beim Bergablaufen. In der Ebene schluckt sie dagegen kaum Energie.“

    Supernova Riot 2 Women
  • Asics Gel-Trabuco XII WR

    ohne Endnote – Empfehlung

    „Rein in die Schuhe und wohl fühlen! Der Asics Trabuco 12 vereint auf perfekte Weise Stabilität (für Überpronierer), (moderate) Dämpfung und Bodengespür und läuft sich auf jedem Weg/moderatem Trail so rund, dass man meinen könnte, das wäre kein Schuh - trotzdem fühlt man sich sehr sicher. Nettes Detail: praktische Anziehilfen.“

    Gel-Trabuco XII WR
  • Brooks Cascadia 4 Women

    ohne Endnote

    „Der Cascadia 4 passt eher schmalen Füßen spitze. Eigenschaften: mittlerer Grip, mittlere Stabilität und gute Dämpfung. Einzustufen ist er unserer Meinung nach als Allrounder, der sich auch auf der Straße wohl fühlt und zu dem für Waldpfade und leichte bis mittelschwere Trails geeignet ist.“

    Cascadia 4 Women
  • Icebug Attla-L Bugrip

    ohne Endnote

    „Die 15 dynamisch gelagerten Karbid-Spikes krallen sich fest in Eis, Schnee und Schotter. Dieser wasserdichte Winterschuh hat zudem eine sehr angenehme Passform und ist weich gedämpft. Top für ‚Eisläuferinnen‘, auf Asphalt ‚klappert‘ er.“

  • La Sportiva Wildcat

    • Typ: Trailrunningschuhe

    ohne Endnote – Empfehlung

    „Die ‚Wildkatze‘ ist nicht nur optisch ein echter Hingucker, sondern auch auf dem Trail spitze. Grip (FriXion X Axis-Sohle), Stabilität, Passform - einfach alles bombig, luftig und leicht! Die Zehenkappe schützt solide bei ‚Kollisionen‘, die geschlossene Zungenkonstruktion vor Dreckeinfall.“

  • Lafuma LD Sky Race OT

    ohne Endnote

    „Der Lady Sky Race eignet sich als wasserdichter und sehr warmer Schuh für kalte Temperaturen. Die gute Dämpfung und das grobstollige Profil fühlen sich auf harten Böden gut und sicher an. Toll: Das versteckbare Schnellschnürsystem. Leider ist er ein bisschen schwer und vorne recht schmal.“

    LD Sky Race OT
  • New Balance WR 749 GP

    ohne Endnote

    „Wer mal auf der Straße, mal auf moderaten Trails läuft, hat mit dem WR 749 GP einen superleichten und komfortablen Allrounder. Mit der weichen Fersendämpfung fühlt man sich auf Asphalt wohl, für den Trail hat die Außensohle genügend Grip. Die Seitenstabilität ist relativ gering.“

    WR 749 GP
  • Nike Air Zoom Structure Triax+ 12 w

    ohne Endnote

    „Ein wasserabweisender, komfortabler Trailrunningschuh mit tollem Halt für Frauen, deren Knöchel ‚gern‘ nach innen kippen. Das so genannte Stoneshield an der Zehenkappe schützt super in rauem Gelände, die Sohle greift bei jedem Wetter auf jedem Trail gut.“

    Air Zoom Structure Triax+ 12 w
  • Patagonia Release Women's

    ohne Endnote

    „Straff gedämpfter Schuh mit toller Passform für schmale Füße und viel Seitenstabilität. Die Vibram-Sohle findet super Halt sowohl beim Aufsetzen als auch beim Abdruck und punktet mit hervorragendem Gefühl für ‚unwegsamen‘ Untergrund. Unserer Meinung nach ein Schuh, der sich besonders für weiche Waldböden eignet.“

    Release Women's
  • Salomon XT Wings GTX W

    ohne Endnote – Empfehlung

    „Die ‚Flügel‘ passen auf breiteren Füßen perfekt. Sie bieten super Seitenstabilität, trotzdem Bewegungsfreiheit im Knöchelbereich, gutes Abrollverhalten und herausragende Dämpfung. Mit den XT Wings fühlt man sich selbst auf rutschigem Untergrund sicher. Praktisch: das Schnellschnürsystem mit Schuhbandgarage.“

    XT Wings GTX W
  • The North Face Rucky Chucky

    ohne Endnote

    „Der Rucky Chucky überzeugt mit hohem Komfort und gutem Fersenhalt, lässt den Knöchel aber ziemlich frei (eher für Fortgeschrittene). Aufgrund der weichen Dämpfung eher für steinige Trails geeignet, auf sehr weichen Böden fehlt ein wenig das Gespür für den Untergrund.“

    Rucky Chucky
  • Under Armour Mirage Women's

    ohne Endnote

    „Ein super Schuh auch für etwas breitere Füße. Er bietet genügend Stabilität für Neutralläufer und einen guten Kompromiss zwischen Untergrundgespür und gut schützender Zwischensohle vor Steinen und Wurzeln. Gerade bergab macht sich die sagenhafte Zehenfreiheit positiv bemerkbar.“

    Mirage Women's

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Laufschuhe