triathlon prüft Laufschuhe (1/2017): „Trailschuhe im Test“

triathlon - Heft Nr. 147 (Februar 2017)
  • Asics Gel-FujiEndurance PlasmaGuard

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Typ: Trailrunningschuhe, Dämpfungsschuhe;
    • Einsatzbereich: Training;
    • Eigenschaften: Feuchtigkeitsregulierend, Reflektierend, Wasserabweisend, Atmungsaktiv

    ohne Endnote

    „Das Topmodell ... macht einen hochwertigen Eindruck. Die Verarbeitung ist auf gewohnt hohem Niveau, die Nähte sehr sauber verarbeitet, Passform und Dämpfungseigenschaften hervorragend. Das Sohlenprofil bietet genügend Grip auf nassen Waldwegen, im Park und auch auf Asphalt. Die neue Plasmaguard-Technologie konnte uns komplett überzeugen: Während der Testläufe blieb der Fuß die ganze Zeit über trocken.“

    Gel-FujiEndurance PlasmaGuard
  • Brooks PureGrit 5

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Typ: Trailrunningschuhe;
    • Eigenschaften: Atmungsaktiv

    ohne Endnote

    „... macht auf weichem Waldboden und Parkwegen richtig Spaß, vor allem, wenn man schneller unterwegs ist. Nur vier Millimeter Sprengung geben ein direktes Feedback, und der Fuß sitzt dank des gepolsterten und verstärkten Schafts sicher im Schuh. Die Zehenbox ist nur minimal verstärkt, Steinen und Wurzeln sollte man lieber ausweichen. Eher geeignet für leichtere Läufer und schnellere Einheiten im anspruchslosen Gelände.“

    PureGrit 5
  • Mizuno Wave Hayate 2

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Typ: Trailrunningschuhe, Lightweight-Schuhe;
    • Einsatzbereich: Wettkampf;
    • Eigenschaften: Atmungsaktiv

    ohne Endnote

    „... Das Laufgefühl ist direkt, die Schuhleisten sind sehr flexibel. Ideal für kürzere und leicht profilierte Trainingsläufe mit Asphaltpassagen. Pfützen und Schlamm sollte man meiden, da aufgrund der flachen Bauweise und des verwendeten Meshmaterials Wasser in den Schuh eindringen kann. Nicht geeignet fürs bergige Terrain. Mit dem gröberen Sohlenprofil ist er ideal als Alternative zum Straßenlaufschuh.“

    Wave Hayate 2
  • New Balance 910v3 Trail Gore Tex

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Typ: Trailrunningschuhe;
    • Eigenschaften: Wasserdicht, Atmungsaktiv

    ohne Endnote

    „Dass dieser Schuh auch auf Asphalt guten Grip bietet, können wir nach den Testläufen bestätigen. Sowohl auf der Straße als auch auf schlammigen und nassen Waldwegen, wo die Gore-Tex-Membran ihre Stärken ausspielt, läuft dieser Schuh sicher. Für extremeres Gelände abseits des Wegs bietet seine Sohle jedoch zu wenig Profil. Angesichts des relativ hohen Gewichts darf man kein Straßenschuhgefühl erwarten ...“

    910v3 Trail Gore Tex
  • On Cloudventure Waterproof

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Typ: Dämpfungsschuhe;
    • Einsatzbereich: Training, Wettkampf;
    • Sprengung: 6 mm;
    • Gewicht: 295 g;
    • Eigenschaften: Wasserdicht, Atmungsaktiv

    ohne Endnote

    „Die Sorge, dass sich Steine zwischen den ‚Cloud‘ verfangen, blieb unbegründet. Auf feuchtem Asphalt fühlt man sich weniger sicher, auf Rasen, Matsch und Schotter ist der Grip sehr gut. Das Obermaterial ist wasserabweisend, ohne das Klimamanagement im Schuh negativ zu beeinträchtigen. Nervig: das Quietschen der Clouds bei Regenwetter; ein robuster Begleiter bei Nässe und im Gelände.“

    Cloudventure Waterproof
  • Salming Elements

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Typ: Trailrunningschuhe;
    • Sprengung: 4 mm;
    • Gewicht: 288 g;
    • Eigenschaften: Atmungsaktiv

    ohne Endnote

    „Der ‚Elements‘ von Salming ist flach, direkt und leicht. Außerdem bietet der Schuh viel Platz im Zehenbereich, der jedoch nicht verstärkt ist. Unsere Tester zeigten sich von den Laufeigenschaften im Gelände begeistert. Asphalt sollte man mit diesem Schuh wegen der spitzen Stollen meiden. Unangenehm viel auf, dass beim Vorfußlaufen das einknickende Obermaterial auf den Fußrücken drückt.“

    Elements
  • Salomon Sense Pro 2

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Typ: Trailrunningschuhe, Lightweight-Schuhe;
    • Eigenschaften: Schnelltrocknend, Atmungsaktiv

    ohne Endnote

    „Für einen Trailschuh bietet der ‚Sense Pro 2‘ ein sehr weiches Laufgefühl. Das ist gut, weil man damit auch den einen oder anderen Kilometer auf Asphalt absolvieren kann. Die Stabilität und die Passform überzeugen. Das Schnürsystem ‚Quicklace‘ ist nicht wirklich schneller als das klassische Schnüren von Laufschuhen, weil man die Bänder jedes Mal in einem Fach verstauen muss.“

    Sense Pro 2
  • Saucony Peregrine 7

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Typ: Trailrunningschuhe

    ohne Endnote

    „Der Saucony Peregrine 7 wirkt etwas klobig, bringt aber nur gut 300 Gramm auf die Waage. Die Stollen greifen auf matschigen Wegen hervorragend. Die Zehenbox könnte etwas mehr Verstärkung bieten. Das Obermaterial ist atmungsaktiv, aber nicht wasserabweisend. Lange Strecken sind mit dem gut gedämpften Schuh problemlos möglich; ein Allrounder für eher leichte Trails.“

    Peregrine 7

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Laufschuhe