6 Laufkinderwagen: Nachwuchsbeförderung oder: Die Kunst des Schiebens

RUNNER'S WORLD

Inhalt

Bevor Kinder beim Training mitrollen dürfen, sollten sie gut sitzen können, also mindestens ein Jahr alt sein. Ist der Laufkinderwagen dann die Lösung aller Zeitprobleme? Wir haben fünf Modelle getestet und dabei große Unterschiede festgestellt.

Was wurde getestet?

Im Test waren fünf Laufkinderwagen.

  • F.I.T.

    Baby Jogger F.I.T.

    • Typ: Jogger;
    • Einsatzbereich: Sport;
    • Reifentyp: Luftreifen;
    • Sitz mit Ruheposition: Ja

    ohne Endnote

    Mit dem F.I.T. kann man den Nachwuchs zum Joggen mitnehmen oder aber gemütlich einkaufen gehen. Über Stock und Stein sollte man damit aber nicht unterwegs sein. Somit ist das Allround-Talent für fast alle Lebenslagen geeignet. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Performance Single

    Baby Jogger Performance Single

    • Typ: Jogger;
    • Einsatzbereich: Sport

    ohne Endnote

    „Der Performance Single wird seinem Namen vollauf gerecht. Er eignet sich vor allem für das schnelle Laufen auf Asphalt, für den Einkauf eher nicht.“

  • CX 1

    Chariot CX 1

    • Typ: Kinderanhänger;
    • Ausstattung: Federung, Regenverdeck, Faltbar;
    • Sitzplätze: Einsitzer;
    • Maximale Zuladung: 34 kg

    ohne Endnote

    „Der CX1 bietet dem Kind die größte Sicherheit, der Rahmen wirkt wie ein Überrollkäfig, schützt auch vor Regen und Wind. Viel Stauraum im Sitzbereich und im hinteren Gepäckfach. Umfangreiches Zubehör macht den Wagen auch für Radfahrer und Inlineskater nutzbar. Nachteil: Er ist groß und relativ schwer, was sich in bergigen Laufgegenden negativ auswirkt. ...“

  • Rebound

    Dreamer Design Rebound

    • Typ: Jogger;
    • Einsatzbereich: Sport

    ohne Endnote

    „Das Laufverhalten war beim Testwagen nicht zu beurteilen. Dennoch gefiel der preiswerte Wagen durch die gute Ausstattung und den hohen Allroundwert, er kann auch gut im Alltag eingesetzt werden.“

  • Joggster III

    TFK - Trends for Kids Joggster III

    • Typ: Jogger;
    • Einsatzbereich: Sport;
    • Reifentyp: Luftreifen;
    • Sitz mit Ruheposition: Ja

    ohne Endnote

    Für laufhungrige Eltern ist der Joggster III gut, solange man auf ebenen Untergrund unterwegs ist. Der Wagen punktet mit einer kompakten Konstruktionsweise und vielfältigen Einstellmöglichkeiten. Der Nachwuchs wird im verstellbaren Sitz gut geschützt und sitzt auch noch bequem. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Kinderwagen