connect prüft Smartphones (6/2016): „Frisches Futter“

connect: Frisches Futter (Ausgabe: 7) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Das Smartphone-Menü wird immer abwechslungsreicher: Mit Coolpad und Wileyfox wollen zwei in Deutschland unbekannte Hersteller Appetit auf Alternativen machen – zumal die Newcomer ihre Produkte zu günstigen Preisen kredenzen. Was können Käufer für 129 beziehungsweise 179 Euro erwarten?

Was wurde getestet?

Zwei Smartphones waren Gegenstand des Testberichts. Die Bewertungen lauteten „gut“ und „befriedigend“. Als Kriterien dienten Ausdauer, Ausstattung, Handhabung und Messwerte. Zwei weitere Handys wurden vorgestellt.

  • Wileyfox Swift

    • Geräteklasse: Einsteigerklasse;
    • Displaygröße: 5";
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP;
    • Erweiterbarer Speicher: Ja;
    • Dual-SIM: Ja;
    • Akkukapazität: 2500 mAh

    „gut“ (401 von 500 Punkten)

    „Pro: hochwertiger Look; ordentliche Verarbeitung; einfache Bedienung; günstiger Preis; sehr helles und brillantes IPS-Display; Cyanogen OS bietet viele Funktionen; Dual-SIM-Funktion; sehr gute Laborwerte; vom Nutzer austauschbarer Akku; Wechselspeicherslot.
    Contra: kein Ladegerät und Kopfhörer im Lieferumfang; GSM-Gesprächszeiten könnten besser sein; kein NFC.“

    Swift
  • Coolpad Porto S

    • Displaygröße: 5";
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP;
    • Erweiterbarer Speicher: Ja;
    • Dual-SIM: Ja;
    • Akkukapazität: 2000 mAh

    „befriedigend“ (368 von 500 Punkten)

    „Pro: nette Optik; einfache Bedienung; günstiger Preis; gutes Display; gute Funkeigenschaften; Dual-SIM-Funktion; UKW-Radio; Wechselspeicherslot.
    Contra: schwache Laufzeit im Mischbetrieb; winziger interner Speicher; fest verbauter Akku; schwache Kamera; einfache Materialien; alte Android-Version.“

    Porto S

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Smartphones