Funktionsjacken im Vergleich: Laufjackentest 2011/2012: Ab nach draussen!

Triathlon.de

Was wurde getestet?

Im Vergleich waren vier Funktionsjacken, die keine Endnoten erhielten. Bewertet wurde die Atmungsaktivität.

  • Asics Level 1 Men's Run Gore Wind Stopper Jacket

    • Sportart: Laufen;
    • Geeignet für: Herren;
    • Einsatzbereich: Winter, Frühjahr/Herbst;
    • Eigenschaften: Atmungsaktiv, Winddicht

    ohne Endnote

    „Diese Laufjacke von asics ist hoch atmungsaktiv und sehr angenehm zu tragen, fällt allerdings recht lang aus. Vorteilhaft sind auch die normal angebrachten Taschen an der Seite, allerdings sucht sich die Kälte/Nässe durch die Reißverschlüsse immer zuerst den Weg durch die Jacke. Dies ist auch der Grund, weshalb bei wasserdichten Jacken darauf geachtet wird, so wenig Reißverschlüße wie möglich anzubringen. Das Material ist deutlich weicher als bei den anderen Jacken in unserem Test. Sollte man einmal in den Regen kommen, so hält die Jacke bis zu einem gewissen Grad den Regen ab, ist allerdings nicht komplett wasserdicht. Wer keinen Wert auf eine wasserdichte Jacke legt, bekommt bei asics für knapp 120€ eine sehr gute Laufjacke.“

  • Gore Wear Air GT AS Jacket

    • Sportart: Wandern, Laufen;
    • Typ: Regenjacke;
    • Geeignet für: Herren;
    • Einsatzbereich: Frühjahr/Herbst;
    • Eigenschaften: Wasserdicht, Atmungsaktiv, Winddicht;
    • Material: Gore-Tex

    ohne Endnote

    „Die ‚Air GT AS‘ Laufjacke von Gore Running Wear ist sehr leicht und fast nicht zu spüren ist. Dies bestätigt auch das gemessene Gewicht von nur 204 Gramm. Dank der Active-Shell Membrane wird man unter dieser Jacke nicht nass und der Schweiss wird gut nach aussen transportiert. Zusätzlich angebrachte Reißverschlüsse unterhalb des Ärmels (siehe Bild) sorgen für eine manuell regulierbare Ventilation. Als einzige Schicht über dem Funktionsshirt, könnte die Jacke für einige Personen allerdings etwas zu kalt sein. Abhilfe schafft hier eine zusätzlich Isolationsschicht zwischen Shirt und Jacke.“

    Air GT AS Jacket
  • Gore Wear X-Running Light Windstopper Active Shell Jacke

    • Sportart: Laufen;
    • Typ: Mikrofaserjacke;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Frühjahr/Herbst;
    • Eigenschaften: Atmungsaktiv, Winddicht;
    • Material: Gore-Tex

    ohne Endnote

    „Das X-Running Light AS Jacket von Gore-Running Wear ist mit sensationellen 98 Gramm (!), die mit Abstand leichteste Laufjacke in unserem Test und ist dabei absolut winddicht. Im Endeffekt besteht diese Jacke mehr oder weniger nur aus der Membrane. Um dieses Gewicht zu erreichen, wurde auf jede Menge Material und Schnickschnack verzichtet. So besitzt diese Jacke keinerlei Taschen, lediglich einen kleinen eingenähten Innenbeutel auf der linken Jackenseite. Auch wurde kein wärmendes Material eingearbeit. Wer mit dieser Jacke im Winter laufen möchte, sollte sich somit auf jeden Fall gut einpacken. ...“

    X-Running Light Windstopper Active Shell Jacke
  • Zoot Ultra Xotherm Softshell

    • Sportart: Laufen;
    • Typ: Softshell-Jacke;
    • Geeignet für: Herren;
    • Einsatzbereich: Winter;
    • Eigenschaften: Wasserdicht, Atmungsaktiv, Winddicht

    ohne Endnote

    „Mit 404 Gramm ist diese Laufjacke zwar kein Leichtgewicht, dafür war sie die wärmste Jacke in unserem Test. Wenn man diese Jacke im Winter bei Minustemperaturen trägt, reicht es aus, nur ein langärmliches Funktionsshirt anzuziehen. Die Jacke fungiert im Endeffekt als Aussen- und Zwischenschicht in einem. Für verfrorene Personen und bei trockenen/kalten Bedingungen, auf jeden Fall zu empfehlen.“

    Ultra Xotherm Softshell

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Funktionsjacken