Toms Hardware Guide prüft Speicherkarten (8/2011): „Zehn SDXC/SDHC-Speicherkarten im Vergleich“

Toms Hardware Guide

Inhalt

Aktuelle SD-Karten mit UHS-I schaffen einen Durchsatz von bis zu 63 MB/s. Wer diese Performance aber auch nutzen will, sollte einige Punkte Berücksichtigen- zum Beispiel den Kauf eines USB-3.0-Kartenlesers. Doch welche Karte ist am schnellsten?

Was wurde getestet?

Im Test waren sieben Speicherkarten.

  • Kingston UltimateXX SDHC UHS-I 16GB (SDHA1/16GB)

    • Typ: SDHC-Card;
    • Speicherkapazität: 16 GB;
    • Schreibgeschwindigkeit: 35 MB/s

    ohne Endnote

    „Das Modell mit 16 GB liefert eine etwas bessere Performance als das Topmodell mit 32 GB. Die Unterschiede sind zwar kaum der Rede wert, machen sich aber bei der Bandbreite hier und da durch ein paar Megabytes pro Sekunde mehr bemerkbar. Einzige Ausnahme ist die Spitzen-Performance, die mit 62,7 MB/s für Lesevorgänge und mit 38,4 MB/s fast identisch ist. Diese Karte ist ab ungefähr 90 Euro erhältlich.“

    UltimateXX SDHC UHS-I 16GB (SDHA1/16GB)
  • Kingston UltimateXX SDHC UHS-I 32GB (SDHA1/32GB)

    • Typ: SDHC-Card;
    • Speicherkapazität: 32 GB;
    • Schreibgeschwindigkeit: 35 MB/s

    ohne Endnote – Kauftipp

    Das 32-GB-Spitzenmodell der UltimateXX-Serie von Kingston ist für rund 170 EUR erhältlich. Der Hersteller gibt Lesewerte von 60 MB/s und ein Schreibtempo von maximal 35 MB/s an. In der Praxis liest die Karte mit 62,4 MB/s sogar schneller als angegeben. Auch Schreibvorgänge erledigt die SDHC-Karte mit flotten 36,7 MB/s. Für diese vorbildliche Leistung vergab das Onlinemagazin Toms Hardware Guide das Prädikat „Kauftipp“. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    UltimateXX SDHC UHS-I 32GB (SDHA1/32GB)
  • Kingston UltimateXX SDHC UHS-I 8GB (SDHA1/8GB)

    • Typ: SDHC-Card;
    • Speicherkapazität: 8 GB;
    • Schreibgeschwindigkeit: 35 MB/s

    ohne Endnote

    „Zuguterletzt haben wir noch das Einsteiger-Modell mit 8 GB getestet. Dieses Produkt eignet sich vor allem für all jene Anwender, die beste Performance wollen, dabei aber nicht unbedingt auf hohe Kapazitäten angewiesen sind. Die Karte mit 8 GB ist in Bezug auf sequentielle Schreibvorgänge am schnellsten und erreicht über 40 MB/s. Bei sequentiellen Lesevorgängen übertrifft dieses Modell sogar die größeren Brüder um 0,2 bzw. 0,5 MB/s. Allerdings kann der Mindest-Schreibdurchsatz laut h2benchw auf bis zu 9,5 MB/s sinken. ...“

    UltimateXX SDHC UHS-I 8GB (SDHA1/8GB)
  • Lexar Media Professional 133x SDHC Class 10 16GB (LSD16GCRBEU133)

    • Typ: SDHC-Card;
    • Speicherkapazität: 16 GB;
    • Geschwindigkeitsklasse: Klasse 10;
    • Schreibgeschwindigkeit: 17 MB/s

    ohne Endnote

    „Das Modell mit 16 GB liefert eine ähnliche Performance wie die Karte mit 32 GB. Neben einer etwas besseren I/O-Performance ist auch der Durchsatz bei kombinierten Lese/Schreibvorgängen höher (8 MB/s vs. 7 MB/s), erreicht aber insgesamt einen geringeren Daten-Durchsatz. Diese Unterschiede spielen allerdings keine große Rolle. Die Karte eignet sich prima für Anwendungen mit sequentiellen Aufgaben, allerdings deutlich weniger für Szenarien, bei denen viele zufällige Schreibvorgänge zu erwarten sind.“

    Professional 133x SDHC Class 10 16GB (LSD16GCRBEU133)
  • Lexar Media Professional 133x SDHC Class 10 32GB (LSD32GCRBEU133)

    • Typ: SDHC-Card;
    • Speicherkapazität: 32 GB;
    • Geschwindigkeitsklasse: Klasse 10;
    • Schreibgeschwindigkeit: 20 MB/s

    ohne Endnote

    „... Die Professional 133X mit 32 GB erreicht laut h2benchw und CrystalDiskMark 3.0 einen sequentiellen Lesedurchsatz von 23 MB/s. In Sachen 512 KB Random Writes ist diese Karte genauso schwach wie die Karte von Kingston und schafft lediglich 0,8 MB/s ... Beim sequentiellen Schreiben fällt dieses Produkt nie unter 14,1 MB/s. Das ist ein wirklich sehr gutes Ergebnis, auch wenn die UHS-I-Karten von Kingston und SanDisk bei Schreibvorgängen einen annähernd doppelt so hohen Spitzendurchsatz erreichen. Bei I/O-intensiven Arbeitslasten kann diese Karte nicht überzeugen und zeigt auch bei kombinierten Lese- und Schreibvorgängen diverse Schwächen.“

    Professional 133x SDHC Class 10 32GB (LSD32GCRBEU133)
  • PQI C10 SDXC Class 10 64GB (6AEI)

    • Typ: SDXC-Card;
    • Speicherkapazität: 64 GB;
    • Geschwindigkeitsklasse: Klasse 10

    ohne Endnote

    „... Die SDXC C10 liefert in allen Benchmarks eine überdurchschnittliche Performance und zeigt sich auch in den Random Write-Tests mit Blockgrößen von 512 KB verhältnismäßig stark. Bei Blockgrößen von lediglich 4 KB sollte man bei dieser Karte weitestmöglich Szenarien vermeiden, bei denen es zu vielen zufälligen Schreibzugriffen kommt, aber das gilt auch für die meisten anderen Karten. Auch der kombinierte Lese- und Schreibbetrieb und die I/O-Performance zählen nicht gerade zu den Stärken dieser SD-Karte. ...“

    C10 SDXC Class 10 64GB (6AEI)
  • SanDisk Extreme Pro SDHC UHS-I 16GB (SDSDXP1-016G-X46)

    • Typ: SDHC-Card;
    • Speicherkapazität: 16 GB;
    • Geschwindigkeitsklasse: Klasse 10;
    • Schreibgeschwindigkeit: 45 MB/s

    ohne Endnote

    „... Unsere Messungen mit h2benchw ergaben eine sequentielle Spitzen-Performance bei Lesevorgängen von 44,8 MB/s. Dieser Wert sank in CrystalDiskMark 3.0 auf lediglich 41,2 MB/s. An die 42 MB/s beim sequentiellen Schreiben in h2benchw kommt derzeit einfach keine andere Karte heran. Die minimale Übertragungsrate kann hingegen deutlich sinken. Der Schreibdurchsatz in CrystalDiskMark beträgt 36,5 MB/s und liegt damit mit der Ultimate XX von Kingston gleich auf. SanDisk schneidet bei Random Reads mit 512 KB am zweitschnellsten ab. Alle weiteren Disziplinen sind typischerweise durchschnittlich.“

    Extreme Pro SDHC UHS-I 16GB (SDSDXP1-016G-X46)

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Speicherkarten