zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

RennRad prüft Fahrradüberschuhe (12/2011): „Isolationskünstler“

RennRad: Isolationskünstler (Ausgabe: 1-2/2012) zurück Seite 1 /von 5 weiter

Inhalt

Gegen kalte Füße hilft nur die richtige Isolation. Um verschiedene Überschuhe detailliert vorstellen zu können, hat RennRad zwölf Modelle unter anderem mit einer Wärmebildkamera untersucht. Welcher das beste Klimabild gezeichnet hat, zeigt der Test.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich zwölf Paar Überschuhe, die Bewertungen von 1,6 bis 2,9 erhielten. Als Testkriterien dienten Verarbeitung, Einstieg, Verschluss-System, Passform sowie Kälte- und Nässeschutz.

  • Pro Bikegear Ventura

    Note:1,6 – Testsieger

    „Entscheidet man sich für den Ventura, kauft man sich eine Festung gegen Kälte und Regen. Neopren, gummierte Verstärkungen und Fleece-Einsätze beschützen dabei die Füße – und das mit großem Erfolg. Der Überschuh von Pro kann mit eisigem Wetter locker umgehen. Allerdings bringt die konsequente Umsetzung von wärmenden Elementen auch Nachteile mit sich. Der Überschuh ist sehr starr und lässt sich damit nur schwer anziehen. ...“

    Ventura

    1

  • Specialized Neoprene Shoe Cover

    Note:1,6 – Testsieger

    „Ein schlichtes Design bringt der ‚Neoprene‘ von Specialized mit. Trotzdem hat der Überschuh einige Besonderheiten. Für einen optisch sauberen Eindruck sorgt der Reißverschluss, der am inneren Knöchel entlang läuft. Eine Abdeck-Lasche schützt dabei vor unangenehmer Reibung. Damit der Überschuh im Beinbereich nicht verrutschen kann, gibt es an der oberen Öffnung, zusätzlich zu dem Klettband, einen gummierten Abschluss.“

    Neoprene Shoe Cover

    1

  • Bontrager RXL Waterproof Thermal Shoe Cover

    Note:1,9

    „Bontrager hat im Inneren des RXL Thermal Waterproof ein kleines Schaf versteckt. Mit schwarzer ‚Kunstwolle‘ ist der Überschuh angenehm isoliert und hält die Füße warm. Die wasserdichte Beschichtung im äußeren Bereich lässt Feuchtigkeit nahezu komplett draußen. Dazu tragen der rote, rutschfeste Gummiabschluss an der Wade und die gut verschweißten Nähte unterstützend bei.“

    RXL Waterproof Thermal Shoe Cover

    3

  • Endura Superstretch Thermal Overshoes

    Note:2,2

    „Der ‚Equipe Superstretch‘ hat keinen Reißverschluss. Mit elastischen Features soll das ausgeglichen werden. Tatsächlich fällt der Einstieg bei weitem nicht so leicht aus, wie bei der ‚Zipper-Konkurrenz‘. Die Passform profitiert hingegen vom Stretchmaterial. Die Öffnungen haben alle dehnbare Bündchen, die sich an die Beine und die Pedalplatten optimal anpassen. Der Einstiegsbereich fällt durch seinen gerollten Neoprenabschluss positiv auf.“

    Superstretch Thermal Overshoes

    4

  • Castelli Diluvio

    Note:2,5

    „In Sachen Optik holt Castelli so ziemlich alles aus einem Neopren-Überschuh heraus. Aber auch funktionell haben sich die Italiener einiges überlegt. Die Einstiegsöffnung des ‚Diluvio‘ beginnt erst ab der Schuh-Verse, wodurch ein enger Sitz garantiert wird. Trotz der verklebten Nähte schafft es der ‚Diluvio‘ nicht, einer starken Wasserbelastung komplett standzuhalten. In der Übergangsjahreszeit ist der ‚Diluvio‘ die richtige Wahl.“

    Diluvio

    5

  • Craft Neoprene Bootie

    Note:2,5

    „Dank seines etwas weiteren Schnitts, lässt sich der Neoprene-Bootie im Rennrad- und Mountainbike-Bereich einsetzen. Craft nimmt dafür eine etwas schlechtere Performance in Sachen Passform in Kauf. ... Die Sohle wird nur durch einen Klettverschluss zusammengehalten, wodurch Kälte und Regen schnell ins Innere eintreten können.“

    Neoprene Bootie

    5

  • Löffler Radüberschuh 09836

    Note:2,6

    „Das Ungewöhnlichste am Löffler Winterüberschuh ist der Verschluss. Dieser verläuft nämlich am Spann. Der größte Vorteil, der daraus hervorgeht, ist die riesige Einstiegsöffnung. Mit der gewählten Reißverschlussstelle geht aber auch ein enormer Nachteil einher. An der größten Regen- und Wind-Angriffsfläche ist der Überschuh am durchlässigsten.“

    Radüberschuh 09836

    7

  • Etxe Ondo Brea

    Note:2,7

    „Die Windstopper-Nische besetzt der Brea von Etxeondo. Mit dichtem Polyester-Material im äußeren Bereich und Fleece im Inneren erfüllt er seinen Zweck auch dementsprechend gut. Obwohl der Überschuh wenig elastisch ist, lässt er sich leicht anziehen und hat auch eine erstaunlich enge Passform. Alles in allem ein hochwertiges Modell, das aber weniger für Regenfahrten gedacht ist.“

    Brea

    8

  • Rose Überschuh Top

    Note:2,7

    „Rose geht bei seinem Überschuh auf Nummer sicher. Einen vierfachen Verschluss findet man am ‚Top‘. Der Einstieg wird damit zum Kinderspiel. Verwenden kann man den ‚Top‘, aufgrund seines weiten Schnitts, sowohl für MTB- als auch für Rennradschuhe. Die Schwachstelle bei der Verarbeitung ist die fehlende Verschweißung der Nähte. Wasser und Wind können so relativ schnell in den Innenraum dringen. ...“

    Überschuh Top

    8

  • Biotex Neoprencover

    Note:2,8

    „Das Ungewöhnlichste am Überschuh von Biotex ist mit Sicherheit der Einstieg. Da der Neoprencover keinen Reißverschluss hat, zieht man ihn vor den Schuhen an und stülpt ihn von oben über die Zehen. Möglich wird das durch die weite Öffnung und den Klettverschluss an der Sohle. Gleichzeitig ist hier, neben den fehlenden Verschweißungen, auch die größte Angriffsfläche für Regen und Kälte. ...“

    Neoprencover

    10

  • Northwave H2Optimum

    Note:2,8

    „Eigentlich fällt der H2Optimum nicht unter die Kategorie Winterüberschuh. ... Der Regen-Bootie von Northwave ist hochwertig verarbeitet und schützt die Füße mit großzügig verschweißten Nähten vor Nässe. Einziger Negativpunkt beim Nässeschutz ist die freie Sohlenpartie. Da der H2Optimum ziemlich eng geschnitten ist, fällt der Einstieg auch mit diesen Features nicht ganz so leicht aus. ...“

    H2Optimum

    10

  • Bioracer Road Killer

    Note:2,9

    „Bioracer schickt mit seinem Roadkiller einen Kämpfer gegen Kälte und Regen ins Rennen. Mit solider Verarbeitung und einer angenehmen Innenbeschichtung kommt er gut mit widrigen Wetterbedingungen klar. Insgesamt hat der Überschuh eine enge Passform, einzig die Zehenspitze sitzt nicht ganz eng. Optisch lässt sich über die zahlreichen, außenliegenden Nähte streiten, die auch das einzige Manko in Sachen Nässeschutz sind.“

    Road Killer

    12

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradüberschuhe

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf