Fahrräder im Vergleich: Quick & Dirty

World of MTB: Quick & Dirty (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 20 weiter

Inhalt

Es ist der Traum vieler, sich ein Bike der professionellen Fahrer zu kaufen. Doch die Katze kauft man ungern im Sack, zumal diese Katzen auch meist noch unverschämt teuer sind. Im Herbst hatten wir die Möglichkeit, zehn aktuelle und teils brandneue Downhill-Bikes der Profiliga zu testen. ...

Was wurde getestet?

Im Vergleich befanden sich zehn Mountainbikes, die keine Endnoten erhielten.

  • Fury World Cup (Modell 2014)

    GT Bicycles Fury World Cup (Modell 2014)

    • Typ: Mountainbike;
    • Felgengröße: 26 Zoll

    ohne Endnote

    „Das Fahrverhalten wird der Bezeichnung ‚World Cup‘ durchaus gerecht, doch die Serienabstimmung des Hinterbaus ist zu wenig progressiv, und das GT Fury lässt in engen Kehren und Kompressionen unnötig Zeit liegen.“

  • Operator (Modell 2014)

    Kona Operator (Modell 2014)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 18,38 kg;
    • Felgengröße: 26 Zoll

    ohne Endnote

    „Ein paar Änderungen und das Kona hat das Potenzial, ein erstklassiges Downhill-Bike für die heimischen Parks und Local Tracks zu werden. Zudem ist auch der Preis interessant, und der Rahmen überzeugt in seiner Ausführung.“

  • Makulu Air - SRAM X0 Type 2 (Modell 2013)

    Morewood Makulu Air - SRAM X0 Type 2 (Modell 2013)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 15,91 kg;
    • Felgengröße: 26 Zoll

    ohne Endnote

    „Entwickelt mit WorldCup-Pros bedeutet nicht gleich immer, dass man ein laufruhiges und vom Fahrverhalten stabiles Bike erwarten darf. Das leichte Makalu ist ein quirliger und verspielter Downhiller, der sich durch seine gut funktionierenden Luftfederelemente den ersten Platz beim Gewicht sichert.“

  • Nicolai ION 20 (Modell 2014)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 16,12 kg;
    • Felgengröße: 27,5 Zoll

    ohne Endnote

    „Das Ion ist ein reinrassiges Racebike, das jedoch Potenzial durch die straffe Hinterbauabstimmung verschenkt. Die Newcomer SR Suntour und Industry Nine haben sich in diesem Test sehr gut geschlagen.“

  • Colossus DHX (Modell 2014)

    Polygon Colossus DHX (Modell 2014)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 17,21 kg;
    • Felgengröße: 26 Zoll

    ohne Endnote

    „Achtung bei der Wahl der Rahmengröße und bereits Fahrer ab 170 sollten zur Größe M greifen. Das Fahrwerk stufte jeder unserer Tester als hervorragend ein, und das Colossus DHX ist ein konkurrenzfähiger Downhiller im professionellen Einsatz.“

  • V10 DH 1 (Modell 2014)

    Santa Cruz V10 DH 1 (Modell 2014)

    • Typ: Mountainbike;
    • Felgengröße: 26 Zoll

    ohne Endnote – Testsieger

    „Als Racebike Bestnoten in allen Punkten. Das V10 ist ... eines der schnellsten, wenn nicht sogar das schnellste Downhill-Racebike. Der Fahrer sollte jedoch entsprechende Fähigkeiten mitbringen, und der Preis für das Komplettrad ist absurd.“

  • Gambler 10 (Modell 2014)

    Scott Gambler 10 (Modell 2014)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 17 kg;
    • Felgengröße: 26 Zoll

    ohne Endnote

    „Das Gambler ist das Multitalent unter den Downhillern, und trotz des höheren Gewichts extrem vortriebsorientiert und schnell. Die Fahrwerksabstimmung ist nichts für Softies, jedoch für den professionellen Einsatz top.“

  • Strike DH (Modell 2014)

    Solid Bikes Strike DH (Modell 2014)

    • Typ: Mountainbike;
    • Felgengröße: 27,5 Zoll

    ohne Endnote

    „Der Prototyp von Solid hat Potenzial, jedoch muss daran noch gearbeitet werden. Die Kombination aus einer wenig steifen Gabel und einem ebensolchen Hinterbau sorgt vor allem in Kurven für ein schwammiges Fahrgefühl, und über den Einsatz einer steiferen Gabel sollte man nachdenken. Auf Ballerstücken läuft das Solid sehr sicher, und der plüschige Hinterbau filtert kleine wie große Brocken sehr gut.“

  • Demo 8 I Carbon (Modell 2014)

    Specialized Demo 8 I Carbon (Modell 2014)

    • Typ: Mountainbike;
    • Felgengröße: 26 Zoll

    ohne Endnote – Liebling der Testcrew

    „Das Demo zählt nach wie vor zu den absoluten Favoriten unter den Downhillern und ist überragend im Fahrverhalten. Mit einer anderen Gabel hätte dieses Modell gar um den Testsieg mitkämpfen können.“

  • Zerode G2 - Shimano Alfine 8 Gang (Modell 2013)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 19,4 kg;
    • Felgengröße: 26 Zoll

    ohne Endnote

    „Der beschneidende Faktor ist beim Zerode nicht das höhere Gewicht, sondern die Schaltperformance und beim Testbike das unausgewogene Fahrwerk. Der Rahmen an sich ist sehr gut ausgeführt, punktet durch seine Hinterbaufunktion und seinen geräuschlosen Lauf.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder