triathlon prüft Fahrräder (3/2009): „Klassen-Treffen“

triathlon

Inhalt

In der Preisklasse bis 2.000 Euro wächst das Angebot an Rädern, die den Bedürfnissen von Triathleten mit abgestimmten Geometrien, entsprechender Ausstattung und überlegten Einstellmöglichkeiten gerecht werden sollen. Ob das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt, haben wir bei acht aktuellen Modellen getestet.

Was wurde getestet?

Im Test waren acht Fahrräder. Sie erhielten keine Endnoten. Es wurde die Eignung als Rennrad, Allround-/Tribike und Zeitfahrmaschine angegeben.

  • Canyon Speedmax AL 9.0

    • Typ: Triathlonrad, Rennrad

    ohne Endnote

    „Es müsste schon mit dem Teufel zugehen, wenn dieses Rad mit seinem herausragenden Preis-Leistungs-Verhältnis kein Verkaufsschlager würde. Mit seinen hochwertigen Aero-Laufrädern könnte das Speedmax AL 9.0 beinahe in der Oberklasse mitmischen.“

    Info: Dieses Produkt wurde von triathlon in Ausgabe Special 1/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Speedmax AL 9.0
  • Cube Aerium Race

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    „Dass man mit dem Aerium Race die 2.000-Marke erreicht, wundert nicht weiter, denn Ausstattung und Verarbeitung des komfortablen Triathlonbikes liegen auf gutem Niveau. Das ausgewogene Fahrverhalten macht das Cube durchaus langstreckentauglich.“

    Aerium Race
  • Cucuma Triatlo 105

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    „Das Triatlo mit seiner kompakten und massiven Bauweise ist ein gut ausgestattetes Triathlonrad für kraftvolle Fahrertypen, die besonderen Wert auf eine aerodynamische Körperhaltung legen.“

    Triatlo 105
  • Fuji Aloha 1.0

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    „Fujis Aloha 1.0 ist ein komfortables Triathlonrad mit gutmütigen Fahreigenschaften. Bremsen und Reifen sollten Sie aber austauschen, denn daran wurde offensichtlich gespart, um beim Aloha 1.0 auf den günstigen Preis zu kommen.“

  • Orbea Triton

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    „Ein gutmütiges Triathlonbike mit ausgewogener Geometrie, mit dem Sie gut in den Triathlonbereich einsteigen können. Für langfristigen und ungetrübten Fahrspaß sollten Sie aber später über den Austausch einiger Komponenten nachdenken.“

  • Poison Speed Tri Xn

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    „Für den überzeugenden Karbonrahmen, auf dem Poison sein Speed tri aufbaut, müssten Sie anderswo den gleichen Preis zahlen wie hier für das Komplettbike, das mit stabilen Eigenschaften und solider Ausstattung überzeugt.“

    Speed Tri Xn
  • Red Bull Time Flyer 3000

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    „Mit dem Time Flyer bietet Rose ein kompaktes und hochwertig verarbeitetes Triathlonbike mit guter Ausstattung an. Ein Kauftipp vor allem für kurvige Stadtkurse.“

    Time Flyer 3000
  • Stevens Speed TT

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    „Mit dem Speed TT bietet Stevens ein durch Sattelklemmung und Lenkerkombination vielseitig einsetzbares, sauber verarbeitetes und gut ausgestattetes Triathlonrad zum fairen Preis.“

    Speed TT

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder