RennRad prüft Fahrräder (12/2010): „Geschmacksfragen“

RennRad: Geschmacksfragen (Ausgabe: 1-2/2011) zurück Seite 1 /von 20 weiter

Inhalt

Manche Rennräder sind wie Doppelkekse: gut und günstig. Doch es gibt Mogelpackungen: Kekse mit zu wenig Kakaocreme, oder Rennräder mit Billigreifen. Eines wirkt wie ein Doppelkeks mit Senf-Füllung.

Was wurde getestet?

Im Test waren 25 Rennräder. Es wurden die Kriterien Rahmen, Fahrverhalten (Steigung, Abfahrt, Wendigkeit ...), Ausstattung und Preis/Leistung getestet.

  • A:XUS Baiardo (2011)

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 6 von 10 Punkten

    „Vielversprechendes Rahmenset, wir empfehlen den Konfigurator: leichtere Reifen, eine modernere Sattelstütze und Rival-Bremsen.“

    Baiardo (2011)
  • A:XUS Chrono Ultra

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „Axus macht mit dem Chrono alles richtig und bietet so eine sehr sportliche Triathlonmaschine für Fortgeschrittene an.“

    Chrono Ultra
  • Battaglin C12 Plus Apex

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „Rahmenset, Laufräder und Reifen sind gut - so muss es sein. Die Sram Apex kann da nicht mithalten, aber das trübt den Fahrspaß kaum.“

    C12 Plus Apex
  • Battaglin C14 Pro Force

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „Harmonisches Design, konsequent technisch. Klasse bergab. Für einen Versender aber etwas teuer.“

    C14 Pro Force
  • Bergamont Dolce LTD triple

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „Starkes Rahmenset mit guter Rüstung. Hobbysportler werden nichts vermissen, Rennfahrer werden tunen. Wichtig für beide: Preis/Leistung passt.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RennRad in Ausgabe 10/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Dolce LTD triple
  • Bergamont Dolce Team (2011)

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    „Gutes Rahmenset, gute Laufräder, passend zusammengestellt, fährt ausgewogen.“

    Dolce Team (2011)
  • Bulls Desert Falcon 2

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    „Unspektakulär, solide, gelungen, aber etwas schwer und daher träge. Tipp für mehr Spritzigkeit: andere Reifen.“

    Desert Falcon 2
  • Bulls Night Hawk 2 (2011)

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote – Race-Tipp

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    „Günstig, leicht, steif, gute Laufräder, sehr renntauglich.“

  • Corratec CCT Athena LTD

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote – Kauf-Tipp

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „Liebevoll gestaltet, auch technisch stimmig. Bewährte Teile, hochwertige Laufräder.“

  • Corratec Forcia CA+ Ultegra (2011)

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 6 von 10 Punkten

    „Ausgefallene Optik, schön, aber schwer. Wenn der Rahmen passt, wäre es mit kurzem Vorbau quirliger.“

    Forcia CA+ Ultegra (2011)
  • Focus Izalco Pro 1.0

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    „Innovative, schrille Optik, eigenständige Form, gute Teile, keine Schwächen, fairer Preis.“

    Izalco Pro 1.0
  • Focus Variado 1.0

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    „Robustes, zuverlässiges Rad mit sinnvollen Details für Beginner. Recht schwer, daher etwas träge.“

    Variado 1.0
  • Giant TCR 0 (2011)

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote – Kauf-Tipp

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    „Gutes Rahmenset, bequem, die Ausstattung mit Schwächen. Effizientes Tuning: schwarze Züge, bessere Reifen.“

    TCR 0 (2011)
  • Giant Trinity Advanced SL 2

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „Mit dem Advanced ist Giant am Puls der Zeit. Technisch auf dem letzten Stand, haben wir mit der Optik (noch) zu kämpfen.“

    Trinity Advanced SL 2
  • Haibike Affair RX (2011)

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 6 von 10 Punkten

    „Sportlicher Renner, sehr passend zusammengestellt, quietschige Optik.“

    Affair RX (2011)
  • Haibike Q Race RX (Modell 2011)

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote – Kauf-Tipp

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    „Ein schönes und solides Rennrad. Fährt sich angenehm. Stimmig kombinierte Teile, nur Zweifach-Kurbeln würden ihm besser stehen.“

    Q Race RX (Modell 2011)
  • Koga Kimera Alloy 105

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 6 von 10 Punkten

    „Rahmenset technisch in Ordnung, optisch stimmig, aber etwas fade für uns. Viel mehr Potenzial mit leichteren Laufrädern.“

    Kimera Alloy 105
  • Koga Kimera Road 3k

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote – Kauf-Tipp

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „Angenehmes Fahrgefühl, sinnvolle Details für langes Rahmenleben. Gewichtstuning: Zweifachkurbeln.“

    Kimera Road 3k
  • Pinarello FPQuattro

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 5 von 9 Punkten

    „Klasse Rahmenset, flott fahren werden Sie auch mit der Ultegra. Aber Marken-Fans würden sich bekreuzigen.“

    FPQuattro
  • Radon R-1 6.0 (Modell 2011)

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 10 von 10 Punkten

    „Der Rahmen mit Press Fit ist gelungen, das Paket ist stimmig, die Leistung beeindruckt. Salopp ausgedrückt: Geile Karre für wenig Kohle!“

    R-1 6.0 (Modell 2011)
  • Radon Spire 6.0

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote – Preis-Leistung-Tipp

    Preis/Leistung: 9 von 10 Punkten

    „Guter Rahmen, gute Teile, nur die Laufräder sind zu schwer für diesen Rahmen.“

    Spire 6.0
  • Simplon Pavo (Modell 2011)

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „Klasse Rahmenset, passende Teile, schön und funktional. Für Rennfahrer gibt es nicht viele Alternativen.“

    Pavo (Modell 2011)
  • Simplon Serum (2011)

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 6 von 10 Punkten

    „Es gibt fast nichts zu tunen. Ultraleicht, sehr bequem und quirlig. Nachteil: teuer und empfindlich.“

    Serum (2011)
  • Univega Via Mountain King Team (2011)

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote – Preis-Leistung-Tipp

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    „Hochwertiges Rad, technisch und optisch stimmig kombiniert, hartes Fahrwerk, günstig.“

    Via Mountain King Team (2011)
  • Univega Via Strato Pro (2011)

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    „Langlebiges, solides Rad, günstiger Preis. Mehr Potenzial als Laufräder und Anbauteile erlauben.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RennRad in Ausgabe 10/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Via Strato Pro (2011)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder