Fahrräder im Vergleich: Die 105er Klasser

RennRad: Die 105er Klasser (Ausgabe: 3) zurück Seite 1 /von 12 weiter

Inhalt

Sie sind besser als Einsteiger-Räder, kosten aber nicht viel mehr. Rennräder in der Preisklasse um 1500 Euro bieten richtig viel Leistung fürs Geld.

Was wurde getestet?

Acht Fahrräder wurden getestet. Endnoten blieben jeweils aus. Als Testkriterien dienten Rahmen, Ausstattung und Preis/Leistung sowie das Fahrverhalten (Steigung, Abfahrt, Wendigkeit, Laufruhe, Komfort). Zudem wurde für jedes Bike das Sitz-Verhalten zwischen Tour und Race eingeschätzt.

  • CAAD10 (Modell 2014)
    Cannondale CAAD10 (Modell 2014)

    Rennrad; Gewicht: 8,4 kg; Rahmenmaterial: Aluminium

  • Corones 105 (Modell 2014)
    Corratec Corones 105 (Modell 2014)

    Rennrad; Gewicht: 8,85 kg; Rahmenmaterial: Aluminium

  • Agree GTC Pro (Modell 2014)
    Cube Agree GTC Pro (Modell 2014)

    Rennrad; Gewicht: 8,3 kg; Rahmenmaterial: Carbon

  • Cayo Evo 4.0 (Modell 2014)
    Focus Bikes Cayo Evo 4.0 (Modell 2014)

    Rennrad; Gewicht: 8,25 kg; Rahmenmaterial: Carbon

  • TCR Composite 2 (Modell 2014)
    Giant TCR Composite 2 (Modell 2014)

    Rennrad; Gewicht: 8,3 kg; Rahmenmaterial: Carbon

  • Challenge SL (Modell 2014)
    Haibike Challenge SL (Modell 2014)

    Rennrad; Gewicht: 8,2 kg; Rahmenmaterial: Carbon

  • Revelator 3300 (Modell 2014)
    KTM Revelator 3300 (Modell 2014)

    Rennrad; Gewicht: 8,8 kg; Rahmenmaterial: Carbon

  • Sensium 200 CP (Modell 2014)
    Lapierre Sensium 200 CP (Modell 2014)

    Rennrad; Gewicht: 8,3 kg; Rahmenmaterial: Carbon

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder