mountainbike rider Magazine prüft Fahrräder (4/2012): „Hackengas und stramme Waden“

mountainbike rider Magazine - Heft 5/2012

Inhalt

Überall in Deutschland kommen die 4Crosser aus ihren Winterquartieren und freuen sich auf die anstehende Saison. Die Strecken trocknen ab und der Frühling hält langsam, aber sicher Einzug. Grund genug für uns, mal zu überprüfen, was der 4X-Markt 2012 so an heißen Kisten zu bieten hat.

Was wurde getestet?

Verglichen wurden sechs Fahrräder, die keine Endnoten erhielten.

  • Bergamont Kiez Team - Sram X.9 (Modell 2012)

    • Typ: Crossbike;
    • Gewicht: 12,4 kg;
    • Felgengröße: 26 Zoll

    ohne Endnote

    „Hier gibt es eigentlich nur wenig zu meckern. Für sein Geld erhält man von Bergamont ein top ausgestattetes 4X-Bike, mit dem es direkt losgehen kann. Vor allem Fahrer, die auf wendige und kürzere Bikes stehen, kommen mit dem ‚Kiez Team‘ voll auf ihre Kosten.“

    Kiez Team - Sram X.9 (Modell 2012)
  • Iride Bikes 125 4X - Sram X.7 (Modell 2012)

    • Typ: Crossbike;
    • Gewicht: 10,6 kg

    ohne Endnote

    „Wer einen 4X-Rahmen mit perfekter Race-Geometrie sucht, wird beim IRide fündig. Für 349 Euro erhaltet ihr einen Rahmen, mit dem ihr bei entsprechendem Aufbau auch bei internationalen Rennen eine gute Figur macht! Für Verfechter steiler Lenkwinkel kommt das iRide jedoch nicht in Frage.“

  • Last Bikes Tremonia - Sram X.9 (Modell 2012)

    • Typ: Crossbike;
    • Gewicht: 11,8 kg

    ohne Endnote

    „Wir sind absolut gespannt, wie das Endprodukt aus dem Hause Last aussehen wird, und garantieren euch, dass wir uns das Bike dann noch mal anschauen. Viel versprechend ist der 399 Euro teure Rahmen jedenfalls schon mal!“

  • Moro Go! (Custom Bike)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 11,16 kg

    ohne Endnote

    „Wer einen leichten und gut durchdachten 4X-Rahmen sucht, wird bei Moro definitiv fündig. Für einen Aufpreis bekommt ihr den Rahmen sogar in Wunschfarbe. Wer sich beim Aufbau genauso viel Mühe gibt wie die Jungs von Moro bei unserem Testrad, der bekommt eine superleichte 4X-Waffe!“

  • Nuke Proof Snap Comp - Sram X.9 (Modell 2012)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 12,2 kg

    ohne Endnote

    „Das ‚Snap Comp‘ ist das teuerste Komplett-Bike, wird diesem Preis aber nicht ganz gerecht. Für 1.622 Euro bekommt ihr zwar ein super funktionierendes, nicht alltägliches Rad, allerdings müsste es für diesen Preis etwas besser ausgestattet sein. Das höhere Gewicht könnt ihr mit leichten 4X-Reifen deutlich nach unten korrigieren, da der ‚High Roller‘ grundsätzlich übertrieben ist.“

    Snap Comp - Sram X.9 (Modell 2012)
  • Rose The Bruce 4X - Sram X.9 (Modell 2012)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 13,42 kg

    ohne Endnote

    „Ein steiler Lenkwinkel und ein kurzer Radstand machen das Rose zu einem perfekten Rad für kleine und enge 4X-Strecken. Für große Fahrer ist selbst das Testrad in Größe L etwas zu gedrungen, wobei der längere Vorbau hier schon gute Dienste leistet, um dies zu kompensieren. Wir sind gespannt, was Rose mit der Beteiligung von Joost Wichman für ein neues 4X-Rad auf den Markt bringen wird!“

    The Bruce 4X - Sram X.9 (Modell 2012)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder