Fahrräder im Vergleich: Schöner Biken

Fit For Fun - Heft 6/2012

Inhalt

Lässig durch Stadt und Land cruisen: Singlespeed-Bikes, Retroräder und die neuen Townies verschönern diesen Sommer die vielen Radtouren. Hier kommen gleich acht Hingucker.

Was wurde getestet?

Die Zeitschrift FIT FOR FUN hat acht Fahrräder getestet. Sie erhielten keine Benotungen. Näher beleuchtet wurden die Kriterien Style, Sportlich, Gemütlich sowie Preis/Leistung.

  • Electra Bike Townie Balloon 8i Lady (Modell 2012)

    • Typ: Cruiser

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „okay“ (3 von 5 Punkten)

    „Jetzt wird's geschmeidig: Das Balloon 8i für Damen von Electra macht seinem Namen alle Ehre. Ballonreifen mit geringerem Luftdruck sorgen bei dem Townie für ein angenehmes Fahrgefühl. Stöße durch Unebenheiten auf der Straße werden zuverlässig absorbiert.“

    Townie Balloon 8i Lady (Modell 2012)
  • Gran Royale Bikes Lurker (Modell 2012)

    • Typ: Eingangrad / Fixie, Citybike

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „okay“ (3 von 5 Punkten)

    „Für mutige Männer: Nicht nur die knalligen Farben (das Modell ist auch in Pink erhältlich) machen Lust auf den Lurker. Dank stabiler Bauweise und spartanischer Grundausstattung ist das Rad ein robuster Begleiter im Stadtverkehr. Auch mit Bremsen zu haben.“

    Lurker (Modell 2012)
  • Nirve Bikes Wilshire (Modell 2012)

    • Typ: Citybike

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Funktionalität im Vintage-Look: Obwohl hochmodern, passen Schaltung, Kurbel und Bremsen perfekt zum Old-School-Look des Stahlrahmens. Ob für die Fahrt zur Arbeit oder für einen Ausflug ins Grüne - mit dem Wilshire kommen Sie immer gut ins Rollen.“

  • Sparta Styler (Modell 2012)

    • Typ: Citybike

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (5 von 5 Punkten)

    „Luxus mit klarer Linie: Dieses Damenfahrrad bietet alles, was Frauenherzen höherschlagen lässt. Ein Ledersattel, Handgriffe sowie eine Satteltasche aus Leder gehören zur Ausstattung und machen das Fahrrad zu einem eleganten Transportmittel.“

    Styler (Modell 2012)
  • Stevens Velocita (Modell 2012)

    • Typ: Eingangrad / Fixie, Citybike;
    • Gewicht: 8,6 kg

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „okay“ (3 von 5 Punkten)

    „Schnell voran kommen Sie mit diesem superleichten Singlespeed-Racer von Stevens. Features: ohne Werkzeug von Starrgang auf Freilauf umschaltbar, innenliegende Bremskabel, lenkdirekte steife Carbongabel.“

    Velocita (Modell 2012)
  • Urbike Singlespeed (Modell 2012)

    • Typ: Eingangrad / Fixie

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (5 von 5 Punkten)

    „Für jeden Geschmack: Bei Urbike kann man sich sein Singlespeed-Bike nach Lust und Laune zusammenstellen. Egal ob Rahmen, Gabel, Lenker, Vorbau, Kurbel oder Kettenblatt: Jede Komponente gibt es in verschiedenen Farben. Das reduzierte Design hat weniger Teile, die kaputtgehen können, außerdem weniger Gewicht. Und bietet dafür noch mehr Fahrspaß.“

  • Vanmoof No. 6 (Modell 2012)

    • Typ: Eingangrad / Fixie, Citybike

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (5 von 5 Punkten)

    „Funktional und stylish: Keine lästigen Kabel lenken vom futuristischen Design ab. Der besondere Clou des Bikes made in Holland: Die LED-Leuchten sind vorn und hinten bereits im Aluminiumrahmen integriert. Der Akku für die Lampen wird umweltfreundlich per Solarzelle aufgeladen.“

  • Viva Bikes Bellissimo (Modell 2012)

    • Typ: Eingangrad / Fixie, Citybike

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Schnörkellos schön: Die schlanke Silhouette wird nicht durch Anbauteile gestört, die Schutzbleche schweben dank innerer Verschraubung wie unsichtbar über den Reifen. Wie bei allen Viva-2012-Modellen besteht das Logo aus goldfarbenem Rohkupfer, das bei Alterung einen unverwechselbaren Used-Look annimmt.“

    Bellissimo (Modell 2012)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder