CYCLE prüft Fahrräder (11/2014): „Belt Drive“

CYCLE: Belt Drive (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 10 weiter

Inhalt

Beim Stadtrad ist der Zahnriemenantrieb Trend. Von vier Bikes und drei Systemen wollten wir wissen, wie man damit durch die Metropole rollt.

Was wurde getestet?

Vier Fahrräder mit Zahnriemenantrieb waren im Check. Die Produkte erhielten Gesamtwertungen von 3,5 bis 4,5 von jeweils 5 erreichbaren Punkten. Als Bewertungskriterien dienten Design, Fahrverhalten und Preis/Leistung der Fahrräder sowie Funktion und Look der Zahnriemenantriebe.

  • Schindelhauer Bikes Viktor (Modell 2015)

    • Typ: Urban Bike;
    • Gewicht: 8,2 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    4,5 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 4,5 von 5 Punkten

    „Ein klug durchdachtes, schnelles Bike für den sportlichen Fahrstil. Der Gates Carbon Center Track ist hier gelungene Pflicht.“

    Viktor (Modell 2015)

    1

  • Pilot Cycles Pinion (Modell 2015)

    • Typ: Urban Bike;
    • Gewicht: 11,8 kg

    4 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 4,5 von 5 Punkten

    „... robuster Allrounder, mit dem man sich gut durch Stadt und Land bewegt. Dafür sorgen eine positive Sitzgeometrie sowie breite Reifen, die das Bike trotz Rahmensteifigkeit abfedern. Die nach innen verlegten Züge sorgen für einen cleanen Look. Doch wenn schon ein hochwertiger Titanrahmen, hätten wir uns das Rad vom Gewicht her ... leichter vorgestellt. Das verwendete Pinion-Luxusgetriebe lässt grüßen. ...“

    2

  • Wolf & Wolf Bicycles Stadtvelo (Modell 2015)

    • Typ: Urban Bike;
    • Gewicht: 9,8 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    4 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 3,5 von 5 Punkten

    „Das hochwertige Stadtrad im Nostalgie-Look kann dank Hightech-Komponenten mehr als es vorgibt. Das Riemensystem funktioniert ohne extra steifen Rahmen und technisch einwandfrei.“

    Stadtvelo (Modell 2015)

    2

  • Biomega Boston (Modell 2015)

    • Typ: Urban Bike;
    • Gewicht: 14 kg;
    • Felgengröße: 24 Zoll

    3,5 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Wochen

    „... Die aufrechte Sitzposition des ‚Bos‘ sowie der hohe Lenker verschaffen uns Überblick im quirligen Straßenverkehr. Der Fahrkomfort wird durch den leichten Rahmen unterstützt. ... Auf die große Reise würden wir damit ... nicht gehen. Dafür nehmen es die breiten Reifen mit jeder Bordsteinkante auf, und die hydraulischen Shimano-Scheibenbremsen sind verlässliche Komponenten auf der Fahrt ...“

    Boston (Modell 2015)

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder