VIDEOAKTIV prüft Spiegelreflex- & Systemkameras (3/2013): „Nur für Profis“

VIDEOAKTIV: Nur für Profis (Ausgabe: 3/2013 (April/Mai)) zurück Seite 1 /von 5 weiter

Inhalt

Da gehen die Meinungen auseinander: Für die einen ist die Canon EOS-1D C ein unglücklicher Wanderer zwischen Foto- und Filmwelt – für die anderen die genialste Kamera aller Zeiten. Was stimmt?

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich zwei Profi-DSLRs, die mit den Noten „sehr gut“ und „gut“ abschnitten. Als Kriterien wurden Bild- und Tontest sowie Bedienung, Ausstattung und Messlabor herangezogen.

  • Canon EOS-1D C

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 18,1 MP;
    • Sensorformat: Vollformat;
    • Suchertyp: Optisch

    „sehr gut“ (73 von 100 Punkten) – Testsieger

    Preis/Leistung: „gut“

    „Die 1D C erobert die Top-Position in unserer Foto-Bestenliste. Mehr geht zurzeit nicht, obwohl Canon bei der 50p-Aufzeichnung etwas patzt. Doch insgesamt ist das Level so hoch, dass auch 10 000 Euro gut angelegt sind. Weniger für Dokumentaristen – eher für Polizisten, die auch bei stockfinsterer Nacht noch gute Aufnahmen brauchen. Und auch 4K ist zurzeit nur mit dem JVC-Henkelmann GY-HMQ 10 günstiger und praktischer zu bekommen.“

    EOS-1D C

    1

  • Canon EOS-1D X

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 18,1 MP;
    • Sensorformat: Vollformat

    „gut“ (70 von 100 Punkten) – Kauftipp

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Die Kamera bietet filmerisch beinahe die gleichen Funktionen wie eine 5D Mark III, ist also bei diesem Preis für echte Filmer eher überbezahlt und sollte von gestandenen Fotografen gewählt werden, die dokumentarisch arbeiten und sich im Bereich Video weiterentwickeln wollen. Allerdings hat Canon im letzten Moment noch den Kopfhöreranschluss eingespart und damit die Nutzbarkeit deutlich eingeschränkt.“

    EOS-1D X

    2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Spiegelreflex- & Systemkameras