fotoMAGAZIN prüft Spiegelreflex- & Systemkameras (10/2016): „Auf Profi-Niveau“

fotoMAGAZIN: Auf Profi-Niveau (Ausgabe: 11) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Die viereinhalb Jahre seit der Einführung der EOS 5D Mark III hat Canon genutzt, um den Nachfolger kräftig zu verbessern. Die EOS 5D Mark IV spielt jetzt klar in der Profiklasse, ist aber auch entsprechend teurer geworden. Ob sich die gut 4000 Euro lohnen, zeigt unser Test.

Was wurde getestet?

Im Praxistest befand sich eine digitale Spiegelreflexkamera, die mit ihrem Vorgängermodell verglichen wurde. Beide Kameras erhielten anhand der Kriterien Bildqualität, Geschwindigkeit, Ausstattung und Bedienung die Endnote „sehr gut“.

  • Canon EOS 5D Mark IV

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 30,4 MP;
    • Sensorformat: Vollformat;
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Optisch

    „sehr gut“ (88,0%); 4 von 5 Sternen – Testsieger

    „... Vor allem Bildqualität und fotografische Ausstattung der EOS 5D Mark IV lassen kaum Wünsche übrig. Beim Video hinkt Canon allerdings inzwischen etwas hinter Sony her. Speziell für Amateurfotografen stellt sich letztlich nur die Frage, ob sie bereit bzw. in der Lage sind, 4000 Euro zu investieren ...“

    EOS 5D Mark IV

    1

  • Canon EOS 5D Mark III

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 22,3 MP;
    • Sensorformat: Vollformat;
    • Touchscreen: Nein;
    • Suchertyp: Optisch

    „sehr gut“ (86,0%); 4 von 5 Sternen – Preistipp

    Bildqualität (60%): 86%;
    Geschwindigkeit (20%): 86%;
    Ausstattung (10%): 85%;
    Bedienung (10%): 85%.

    EOS 5D Mark III

    2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Spiegelreflex- & Systemkameras