zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

Digitale Bilderrahmen im Vergleich: Da schau her!

Computer - Das Magazin für die Praxis - Heft 9/2011

Inhalt

Digitale Bilderrahmen setzen Ihre Lieblingsfotos effektvoll in Szene. Welches Gerät diese Aufgabe am besten erledigt, zeigt der Test.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich sechs digitale Bilderrahmen. Zur Bewertung dienten die Kriterien Bildqualität, Ausstattung, Bedienung und Stromverbrauch.

  • Cytem VX8-pro

    • Displaygröße: 8";
    • Schnittstellen: Mini-USB, USB;
    • Zusätzliche Wiedergabe von: Videos, Musik

    „gut“ (1,6) – Testsieger

    „Der Testsieger ‚VX 8 Pro‘ überzeugt durch hohe Kontraste und satte Farben. Diaschauen mit Musikunterlegung sind kein Problem, der eingebaute Lautsprecher klingt erstaunlich gut. Selbst das Angucken von Videos macht Spaß. Wer will, kann den mitgelieferten Rahmen durch einen neuen austauschen. Im Angebot sind sogar edle Echtholz-Rahmen (12,90 Euro).“

    VX8-pro

    1

  • Philips SPF1208

    • Displaygröße: 8"

    „gut“ (2)

    In Sachen Ausstattung gibt sich der SPF1208 von Philips leider sehr spartanisch. Das Gerät hat keine Musikwiedergabefunktion und es fehlen übliche Beigaben und Merkmale wie Fernbedienung, USB-Anschluss und Akkubetrieb. Bei der Bildqualität gibt es allerdings absolut keinen Grund zur Klage. Das mit 800 x 600 Pixeln recht hochauflösende Display präsentiert Bilder kräftig und sehr scharf. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    SPF1208

    2

  • Aiptek Mona Lisa

    • Displaygröße: 8";
    • Schnittstellen: Mini-USB, USB

    „gut“ (2,1)

    „Beim ‚Aiptek Mona Lisa‘ hat der Hersteller auf der Rückseite eine 5-Megapixel-Kamera eingebaut. Damit sind nicht nur Schnappschüsse möglich, es lassen sich auch alte Fotos bis zu einer Größe von 10 x 15 Zentimetern abfotografieren und abspeichern. Im Breitbild-Format zeigt der Bildschirm ein gutes Bild, spiegelt aber stark. Dafür gibt's Abzüge bei der Bildqualitäts-Note.“

    Mona Lisa

    3

  • Braun DigiFrame 7030

    • Displaygröße: 7";
    • Schnittstellen: USB

    „befriedigend“ (2,5)

    Brauns 7-Zoll-Rahmen erfreut das Auge mit seinem eleganten Design. Das Display bietet eine Diagonale von 16,8 Zentimetern und löst mit 800 x 600 Pixeln auf. Die Farbdarstellung ist kräftig und der Bildeindruck scharf. Bis auf die im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung wird nur wenig Ausstattung geboten. Dafür entschädigen aber die eindrucksvollen Übergangseffekte bei Bildwechseln. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    DigiFrame 7030

    4

  • Kodak Easyshare P85

    • Displaygröße: 8";
    • Schnittstellen: USB

    „befriedigend“ (2,8)

    „Der ‚Kodak Easy Share P85‘ macht mit seiner Klavierlack-ähnlichen Oberfläche optisch einiges her. Extras, wie Akku, eingebauter Speicher oder Fernbedienung, bietet Easy Share nicht. Er konzentriert sich allein auf die Wiedergabe von Fotos. Das macht er gut, an der Bildqualität gibt es bis auf Spiegelungen bei hellem Licht nichts zu bemängeln.“

    Easyshare P85

    5

  • Pearl Digitaler TFT-LCD-Bilderrahmen & Mediaplayer 18,5 cm / 8"

    • Displaygröße: 8";
    • Schnittstellen: USB;
    • Zusätzliche Wiedergabe von: Videos, Musik

    „befriedigend“ (3,25)

    „Als einziges Gerät im Test kann der ‚PX8561‘ MP3-Dateien und Videos abspielen. Sie können mithilfe der verschiedenen farbigen Zierblenden den Rahmen farblich Ihrem eigenen Geschmack anpassen. Der Bilderrahmen patzt bei der Bildqualität. Besonders Hauttöne haben einen Gelbstich. Ebenfalls nicht das Wahre fürs Auge ist der immer gleiche, langweilige Überblend-Effekt.“

    Digitaler TFT-LCD-Bilderrahmen & Mediaplayer 18,5 cm / 8

    6

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Digitale Bilderrahmen