Macwelt prüft PC-Systeme (11/2014): „Pixelmonster und Rechenzwerg“

Macwelt: Pixelmonster und Rechenzwerg (Ausgabe: 12) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Zwei neue Macs hat Apple im Oktober vorgestellt. Der iMac Retina 5K setzt neue Maßstäbe in Sachen Display, und ein überarbeiteter Mac Mini sollen den Einstieg erleichtern.

Was wurde getestet?

Zwei Desktop-Computer wurden in Augenschein genommen und mit „sehr gut“ bzw. „gut“ bewertet. Testkriterien waren Leistung, Ausstattung, Handhabung und Ergonomie. Zwei weitere Mac Mini wurden vorgestellt.

  • Apple iMac 27" Retina 5K Core i5, 3,5 GHz, 1TB Fusion Drive, Radeon R9 M290X (2014)

    • Bauart: All-in-One;
    • Systemkomponenten: AMD-Grafik, Intel-CPU;
    • Prozessormodell: Intel Core i5 (4. Gen.);
    • Grafikchipsatz: AMD Radeon R9 M290X

    „sehr gut“ (1,3)

    „Plus: Extrem scharfes und brillantes Display, sehr schneller Grafikchip, gute CPU-Leistung, moderater Stromverbrauch, vergleichsweise preisgünstig.
    Minus: Wird unter Last sehr schnell laut.“

    iMac 27
  • Apple Mac Mini (Core i5, 2,6 GHz, 1TB HDD, 8GB RAM) (2014)

    • Systemkomponenten: Intel-CPU;
    • Prozessormodell: Intel Core i5 (4. Gen.) 2,6 GHz;
    • Grafikchipsatz: Intel Iris

    „gut“ (1,9)

    „Plus: Sehr niedriger Stromverbrauch, zwei Thunderbolt-Anschlüsse, bleibt weitgehend unhörbar.
    Minus: Mäßige Rechenleistung.“

    Mac Mini (Core i5, 2,6 GHz, 1TB HDD, 8GB RAM) (2014)

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema PC-Systeme