Camcorder im Vergleich: Videos drehen in Full-HD

Macwelt: Videos drehen in Full-HD (Ausgabe: 8) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Der Camcordermarkt der letzten vier Jahre war von mehr Umwälzungen geprägt als im gesamten Jahrzehnt davor. Die Konsequenz ist ein breites Spektrum an Modellen, denn jeder Käufertyp soll bedient werden. Besonders interessant wird es, wenn alle Geräte auch noch gleich viel kosten.

Was wurde getestet?

Im Test waren drei Camcorder mit den Bewertungen 2 x „gut“ und 1 x „befriedigend“. Getestet wurden die Kriterien Leistung, Ausstattung, Handhabung und Ergonomie.

  • Canon Legria HV40

    „gut“ (1,9) – Testsieger

    „Plus: Exzellente Bildqualität bei ausreichend Licht, bekannte Bedienung, praxisgerechte Ausstattung.
    Minus: Display zu farbig, leichte Laufgeräusche, fester Sucher.“

    Legria HV40

    1

  • Panasonic HDC-SD300

    „gut“ (1,9) – Testsieger

    „Plus: Gute Lichtempfindlichkeit, höchste Auflösung, schönes neues Bedienkonzept mit vielen manuellen Funktionen.
    Minus: Zubehörschuh seitlich, etwas hohe Scharfzeichnung, fester Sucher.“

    HDC-SD300

    1

  • Sony HDR-XR200VE

    • Typ: Hybrid-Camcorder;
    • Touchscreen: Nein;
    • Live Streaming: Nein

    „befriedigend“ (2,6)

    „Plus: Bester Weitwinkel im Test, integrierte GPS-Funktion, duale Aufzeichnungsmöglichkeit.
    Minus: Bildqualität mäßig, kein Sucher, wenig Anschlüsse, umständliches Menü.“

    HDR-XR200VE

    3

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Camcorder