Camcorder im Vergleich: Videoquartett

Camcorder Test: Videoquartett (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Schon tauchen die üblichen Bedenken auf: Kann ich die Urlaubsvideos erst nach stundenlanger Bearbeitung am PC – womöglich erst im Winter – per DVDPlayer im Wohnzimmer genießen, oder muss ich zusätzliches Gepäck in Form von Kassetten oder Mini-DVDs bei jedem Ausflug mitschleppen? Ganz zu schweigen von dem zweiten Gerät für die Urlaubsfotos, auf die auch keiner gern verzichtet. Nutzen die selbst gedrehten Videos den vollen Auflösungsumfang des neuen HD-Bildschirmes, oder muss ich mit Qualitätseinbußen rechnen?

Was wurde getestet?

Im Test waren vier Camcorder aus unterschiedlichen Preisklassen. Darunter ein Camcorder aus der Einstiegsklasse, zwei aus der Spitzenklasse und einer aus der Referenzklasse. Testkriterien waren Bild, Stillfoto, Ton, Bedienung und Ausstattung.

Im Vergleichstest:

Mehr...

1 Camcorder der Einstiegsklasse im Einzeltest

  • DC 100

    Canon DC 100

    1,4; „Einstiegsklasse“ – Preistipp

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: hohe Bildqualität; Günstiger Preis; kreative Einstellmöglichkeiten.“

2 Camcorder der Spitzenklasse im Vergleichstest

  • 1

    VDR-D300

    Panasonic VDR-D300

    1,3; „Spitzenklasse“ – Highlight

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Plus: brillantes Bild; Üppige Ausstattung; einfache Bedienung.“

  • 2

    Everio GZ-MG 505E

    JVC Everio GZ-MG 505E

    • Typ: Digital-8-Camcorder

    1,4; „Spitzenklasse“

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: gute Bildqualität; hohe Mobilität.
    Minus: hoher Preis.“

1 Camcorder der Referenzklasse im Einzeltest

  • HDR-HC3E

    Sony HDR-HC3E

    1,4; „Referenzklasse“ – Highlight

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: super Bildqualität; Simultanaufnahme von Fotos; flexible Ausgänge.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Camcorder