Action-Cams im Vergleich: Uuuuund... Action!

AM HAKEN: Uuuuund... Action! (Ausgabe: 3) zurück Seite 1 /von 2 weiter

Inhalt

Extremsportler lieben sie, und seit einiger Zeit halten die Actioncams auch ins Angeln Einzug. Taugen die kleinen Kameras überhaupt dafür? Oder sind sie nur was für Film-Spezialisten? Wir geben einen kleinen Einblick.

Was wurde getestet?

Drei Action-Camcorder wurden getestet, jedoch nicht benotet.

  • Garmin VIRB

    • Full-HD : Ja

    ohne Endnote

    „... die einfache Bedienung ist sehr angenehm, selbst im ausgeschalteten Zustand reicht eine Betätigung des Schiebereglers, und die Kamera ist nicht nur eingeschaltet, sondern nimmt auch direkt auf. Und wer es bequem mag, kann die Virb mittels einer kostenlosen Smartphone-App auch fernsteuern. Die Bildqualität ist auch unter schlechteren Lichtbedingungen gut, der Akku hält extrem lange. ...“

    VIRB
  • GoPro HERO3+ Black Edition

    • 4K (UHD): Ja

    ohne Endnote

    „... verlangt vielleicht ein wenig mehr Einarbeitungszeit als bei anderen Modellen, aber wer sich einmal richtig mit ihr und der Steuerung befasst hat, der wird fast täglich neue Möglichkeiten entdecken, die Kamera zu nutzen. Dazu liefert die Go Pro sehr gute Bilder bei guten Lichtverhältnissen, wenn's etwas düsterer ist, stößt auch sie an ihre Grenzen ...“

    HERO3+ Black Edition
  • Rollei S-30 WiFi

    • Full-HD : Ja

    ohne Endnote

    „... intuitivere und einfachere Bedienungen wird man in diesem Sektor kaum finden. Das Display und das Bedienfeld sind auch sehr ansprechend und fast selbsterklärend. Da nimmt man die Kamera schon mal gerne in die Hand. ... liefert ... eine mehr als ausreichende Bildqualität und ist gerade für den Einsteiger in den Actioncam-Bereich eine sehr gute Wahl. ... “

    S-30 WiFi

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Action-Cams