autohifi prüft Autoradios (3/2010): „Jede Menge Radio fürs Geld“

autohifi: Jede Menge Radio fürs Geld (Ausgabe: 3) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Spitzenklasse ab 100 Euro: Die neuen Autoradios sind wieder einen Schritt weiter.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich fünf Autoradios unterschiedlicher Preisklassen. Als Bewertungskriterien dienten Qualität (Klang Laufwerk, Radioteil) und Technik (Ausstattung, Bedienung, Verarbeitung).

  • Pioneer MVH-8200BT

    „Absolute Spitzenklasse“ (70 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: 5 von 6 Sternen

    „Top: tolles Design; gute Audio-Features; modernes Konzept; USB-Anschluss.
    Flop: keine deutsche Menüsprache.“

    MVH-8200BT

    1

  • Kenwood KDC-BT30

    • Features: CD-Laufwerk, Bluetooth

    „Spitzenklasse“ (65 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: 5 von 6 Sternen

    „Top: Aux-Eingang; Bluetooth-Freisprechanlage; attraktives Design.
    Flop: kryptische Menübezeichnungen; kein USB-Anschluss.“

    KDC-BT30

    2

  • Alpine CDE-111R

    „Spitzenklasse“ (64 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Top: guter CD-Klang; guter UKW-Empfang; USB-Anschluss; Hochpassfilter + Bass-Equalizer.
    Flop: Bedienungsanleitung auf CD.“

    CDE-111R

    3

  • JVC KD-R412

    • Features: CD-Laufwerk

    „Spitzenklasse“ (63 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: 5 von 6 Sternen

    „Top: sehr gute Bedienungsanleitung; guter Radioempfang; USB-Anschluss; Front-Aux-In.
    Flop: kein iPod-Anschluss.“

    KD-R412

    4

  • Clarion CZ 200 E

    • Features: CD-Laufwerk

    „Spitzenklasse“ (62 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: 5 von 6 Sternen

    „Top: schickes Design; gutes Radioteil; USB-Anschluss; Tiefpassfilter.
    Flop: kurzes USB-Kabel.“

    CZ 200 E

    5

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autoradios