1 Auto und 1 Motorrad: X und hopp

sport auto - Heft 2/2012

Inhalt

Der Ort: Grand Prix-Kurs Hockenheim. Die Waffen: KTM X-Bow R und KTM 1190 RC8 R. Die Frage: Wer oder was ist schneller? Das mit einem Leistungsgewicht von 2,9 Kilogramm pro PS antretende Auto oder das Motorrad - 175 PS stark und 205 Kilogramm leicht.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich ein Auto und ein Motorrad. Die Produkte erhielten keine Endnoten.

  • KTM Sportcar X-Bow R 2.0 TFSI 6-Gang manuell (220 kW) [08]

    • Typ: Sportwagen;
    • Heckantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 8,3;
    • Manuelle Schaltung: Ja

    ohne Endnote

    „... Die Höchstgeschwindigkeit der 300 PS starken R-Variante liegt unter guten Wind- und Wetter-Bedingungen bei etwa 240 km/h - eine Temporegion, in welcher sich der mehrheitlich auf Querdynamik konzipierte und trainierte X-Bow samt seiner Besatzung auf Dauer jedoch eher ungern aufhält. ...“

    X-Bow R 2.0 TFSI 6-Gang manuell (220 kW) [08]
  • KTM Sportmotorcycle 1190 RC8 R (129 kW) [11]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 1195 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „... Der nach allen Regeln der Kunst mit Einspritzung und Doppelzündung in Form gebrachte und mit einem klauengeschalteten Sechsganggetriebe gekoppelte 75-Grad-V2 treibt die netto 205 Kilogramm schwere RC8 R in nicht mehr als 3,2 Sekunden auf Tempo 100 km/h, wenn der Fahrer sich mit dem nach oben strebenden Vorderrad arrangieren und dabei eine einigermaßen lockere Sitzposition halten kann. ...“

    1190 RC8 R (129 kW) [11]

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autos