sport auto prüft Autos (11/2015): „Drucksituation“

sport auto

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest standen sich zwei sportliche Kompaktklassewagen gegenüber. Als Bewertungsgrundlage dienten die Kriterien Fahrt auf dem Kleinen Hockenheim-Kurs, Slalom (18 m), Beschleunigen (0-100 km/h) und Bremsen (100-0 km/h) sowie Leistungsgewicht und Preis/Performance. Die Autos wurden mit 68 und 69 von jeweils 100 möglichen Punkten beurteilt.

  • Audi RS 3 Sportback 2.5 TFSI quattro S tronic (270 kW) [12]

    • Typ: Kompaktklasse, Sportwagen;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 8,1;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Limousine

    69 von 100 Punkten

    „... Der Audi ist das sinnlichere Auto: wegen seines jungbulligen Fahrverhaltens und – primär, ganz klar – wegen des feinmechanisch-massiven Fünfzylinders, der das extrovertierte Gepolter der Sportabgasanlage streng genommen gar nicht nötig hat. ...“

    RS 3 Sportback 2.5 TFSI quattro S tronic (270 kW) [12]

    1

  • Mercedes-Benz AMG A 45 Limousine 4Matic Speedshift DCT (280 kW) [15]

    • Typ: Kompaktklasse;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 6,9;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Limousine

    68 von 100 Punkten

    „... Er ist der Mercedes für die, die eigentlich gar keinen Mercedes fahren wollen: rau, hart, trocken, aber seit der Modellpflege nicht mehr ganz so ungehobelt. Die Leistungsspritze macht ihn nachweislich schneller – im Sprint, auf der Strecke, aber nicht unbedingt im Fahrgefühl. ...“

    AMG A 45 Limousine 4Matic Speedshift DCT (280 kW) [15]

    2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autos