FIRMENAUTO prüft Autos (9/2013): „Die haben was auf dem Kasten“

FIRMENAUTO - Heft 10/2013

Inhalt

Der sparsame Mazda 6 Kombi mischt die 150-PS-Klasse kräftig auf. Kann er sich auch als Firmenwagen gegen Hyundai i40 Kombi und Ford Mondeo Turnier durchsetzen?

Was wurde getestet?

Drei Autos wurden getestet. Sie erhielten keine Endnoten.

  • Ford Mondeo Turnier 2.0 TDCi 6-Gang manuell Trend (103 kW) [10]

    • Typ: Mittelklasse;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 5,3;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Kombi

    ohne Endnote

    „... Der Ford mag optisch und auch in Sachen Bedienung in die Jahre gekommen sein, Fahrwerk, Raumangebot und Komfort sind immer noch spitze. Nur der zu schwache Motor überzeugt nicht. ...“

    Mondeo Turnier 2.0 TDCi 6-Gang manuell Trend (103 kW) [10]
  • Hyundai i40 Kombi 1.7 CRDi 6-Gang manuell Premium (100 kW) [11]

    • Typ: Mittelklasse;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 4,7;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Kombi

    ohne Endnote

    „... Am wenigsten polarisiert der Hyundai. Als ‚Premium‘ ist er zwar super ausgestattet, aber auch nicht ganz billig. Und auch sonst bietet er eher Durchschnitt, sodass es nur für Platz drei reicht.“

    i40 Kombi 1.7 CRDi 6-Gang manuell Premium (100 kW) [11]
  • Mazda 6 Kombi 2.2 Skyactiv-D 6-Gang manuell Center-Line (110 kW) [12]

    • Typ: Mittelklasse;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 4,4;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Kombi

    ohne Endnote – Testsieger

    „Sein seidenweicher, kräftiger und sparsamer Motor ist das größte Plus des Mazda 6. Er beschert ihm den ersten Platz in diesem Test, obwohl der Fahrer des 6er in Sachen Komfort und Platzangebot Kompromisse machen muss. ...“

    6 Kombi 2.2 Skyactiv-D 6-Gang manuell Center-Line (110 kW) [12]

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autos