autoTEST prüft Autos (6/2011): „Eine Nasenlänge voraus?“

autoTEST - Heft 7/2011

Inhalt

Damen-Ferrari oder Friseur-Katapult - der SLK hat schon viel Häme kassiert. Dabei hatte er durchaus seine Meriten, konnte nicht nur die Frisur schonen, sondern auch sportlich und gediegen sein. Aber alle Imagepolituren blieben bislang erfolglos.

Was wurde getestet?

Getestet wurden drei Autos.

  • Audi TT Roadster 2.0 TFSI 6-Gang manuell (155 kW) [06]

    • Typ: Sportwagen;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 6,7;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Cabrio

    ohne Endnote

    „... Der Audi überzeugt als zweisitziger GTI. Sein Turbo-Vierzylinder beißt herzhaft zu und dreht lustvoll hoch. Bei gedrückter ‚Sport‘-Taste wird das Fahrwerk straff und die Gasannahme scharf. Stets leicht zu fahren, dazu spontan - ein Gute-Laune-Auto. In die Grenzbereiche der Fahrdynamik vorzudringen, ist nicht nötig. Das ist gut, denn da offenbart der Fronttriebler seine Schwächen ...“

    TT Roadster 2.0 TFSI 6-Gang manuell (155 kW) [06]
  • BMW Z4 Roadster sDrive 23i 6-Gang manuell (150 kW) [09]

    • Typ: Sportwagen;
    • Heckantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 8,5;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Coupé, Cabrio

    ohne Endnote

    „... Der BMW gibt den Klassiker: intimes Cockpit, lange Haube, kurzes Heck, Motor vorn und Antrieb hinten. Das Motorerlebnis dominiert den Fahreindruck: Der sahnige Reihensechser bleibt etwas Besonderes. ... das ausgewogenere Fahrverhalten und eine Elektronik, die von passionierten Schnellfahrern abgestimmt wurde. Angenehme Zugabe: Der Z4 federt sogar am geschmeidigsten. ...“

    Z4 Roadster sDrive 23i 6-Gang manuell (150 kW) [09]
  • Mercedes-Benz SLK 250 Roadster 7G-Tronic Plus (150 kW) [11]

    • Typ: Sportwagen;
    • Heckantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 6,2;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Cabrio

    ohne Endnote

    „... Überragende sportliche Qualitäten hat der SLK 250 nicht. Seine Automatik mag dem Komfort dienen, dem Temperament schadet sie jedoch. ... Die Fahreigenschaften bieten kaum mehr Raum zur Freude: Der SLK nimmt Kurven zwar willig, aber die nichtlineare Direktlenkung lässt Präzision vermissen. Auf nassem Belag schwenkt das Heck schon bei geringster Provokation krokodilartig aus. ...“

    SLK 250 Roadster 7G-Tronic Plus (150 kW) [11]

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autos