AUTOStraßenverkehr prüft Autos (7/2014): „Kann der Golf auch Van?“

AUTOStraßenverkehr - Heft 15/2014

Was wurde getestet?

Es wurden zwei Kompakt-Vans verglichen und mit 276 und 299 von jeweils 450 möglichen Punkten bewertet. Die Kriterien waren Platz, Komfort, Handhabung, Fahrleistungen, Fahrverhalten, Sicherheit, Umwelt und Kosten.

  • VW Golf Sportsvan 1.4 TSI BlueMotion Technology 6-Gang manuell Highline (110 kW) [12]

    • Typ: Kompaktklasse;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 5,6;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Kombi

    299 von 450 Punkten

    Preis/Leistung: 74 von 150 Punkten

    „... Mit seiner präzisen und stoßarmen Lenkung, der leichtgängigen Schaltung sowie den geringen Karosseriebewegungen sorgt der XL-Golf ... für das entspanntere Fahrgefühl, zu dem auch die bequemeren Sitze und die hochwertigen Materialien beitragen. ... Ein echter Sportler ist er zwar ... nicht - dafür jedoch ein richtig guter Van.“

    Golf Sportsvan 1.4 TSI BlueMotion Technology 6-Gang manuell Highline (110 kW) [12]

    1

  • Ford C-Max 1.6 EcoBoost 6-Gang manuell Titanium (110 kW) [10]

    • Typ: Kompaktklasse, Van;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 6,6;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Kombi

    273 von 450 Punkten

    Preis/Leistung: 74 von 150 Punkten

    „... Mit seiner direkten Lenkung wirft sich der C-Max mit Wonne in Kurven, bleibt selbst in schnellen Kehren leicht beherrschbar. Darüber hinaus stemmt der 150 PS starke 1,6-Liter-Ecoboost-Vierzylinder den Ford mit Wucht aus dem Startblock, und er wuselt leichtfüßig durchs Drehzahlband. Erfreulich: Seine Agilität erkauft sich der C-Max nicht mit einer übertrieben harten Abstimmung. ...“

    C-Max 1.6 EcoBoost 6-Gang manuell Titanium (110 kW) [10]

    2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autos