auto motor und sport prüft Autos (4/2016): „Die beste Lösung“

auto motor und sport: Die beste Lösung (Ausgabe: 9) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Familienväter haben es beim Autokauf durchaus schwer. Wollen sie doch einerseits sparen, suchen aber zugleich ein Auto mit Platz und genug Kraft. Die Frage: Benziner oder Diesel?

Was wurde getestet?

Es wurden jeweils 5 Benziner und 5 Diesel getestet. Dabei handelte es sich jeweils um dasselbe Modell mit unterschiedlicher Motorisierung. Eine Endnote wurde nicht vergeben.

Im Vergleichstest:
Mehr...

2 Autos von BMW im Vergleichstest

  • BMW 220d Active Tourer 6-Gang manuell (140 kW) [14]

    • Typ: Van;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 4,4;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Kombi

    ohne Endnote

    „... der Schub des brummigen Diesel ist längst nicht so mitreißend wie erwartet. Dabei ist der Testwagen nur 13 Kilo schwerer als der 1,54 Tonnen wiegende 220i. Dass die Vorderräder zudem gerne nach Grip scharren, macht die Lage nicht besser. ...“

    220d Active Tourer 6-Gang manuell (140 kW) [14]
  • BMW 220i Active Tourer 6-Gang manuell (141 kW) [14]

    • Typ: Van;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 5,9;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Kombi

    ohne Endnote

    „... Ein Garant für sportive Fahrleistungen ist in jedem Fall der 192 PS starke 220i ... Sieben Sekunden für den Spurt auf 100 km/h können sich schließlich sehen lassen. Da sich der kultivierte und angenehm leise Vierzylinder zudem gleichermaßen kraftvoll wie drehfreudig gibt, erfüllt der Benziner so ziemlich alle Ansprüche ... Sprich: Der 220i macht echt Laune. Einzig die Abgasanlage verdient eine bassigere Tonlage.“

    220i Active Tourer 6-Gang manuell (141 kW) [14]

2 Autos von Ford im Vergleichstest

  • Ford S-Max 1.5 EcoBoost 6-Gang manuell (118 kW) [15]

    • Typ: Van;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 6,5;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Kombi

    ohne Endnote

    „... mit 160 PS ist der aufgeladene Vierventiler gut bei Kräften, und gut bei Stimme ist er auch. Es macht Spaß, ihm zu lauschen, wenn er von unten willig anschiebt, im Mittelfeld zulegt und gegen Ende hin nicht nennenswert nachlässt. Gut gedämmt ist der Benziner obendrein, kein Ansatz von Nervensäge. ...“

    S-Max 1.5 EcoBoost 6-Gang manuell (118 kW) [15]
  • Ford S-Max 2.0 TDCi 6-Gang manuell (110 kW) [15]

    • Typ: Van;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 5;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Kombi

    ohne Endnote

    „... Viel zu weit gespreizt sind seine knackig schaltbaren Gänge, als dass schaltfaules Fahren Freude machen könnte. 1500 Umdrehungen im Sechsten entsprechen 90 km/h, da nutzt der Drehmomentvorteil nicht viel. ...“

    S-Max 2.0 TDCi 6-Gang manuell (110 kW) [15]

2 Autos von Mercedes-Benz im Vergleichstest

  • Mercedes-Benz GLC 250 4Matic 9G-Tronic (155 kW) [15]

    • Typ: SUV;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 6,5;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Kombi

    ohne Endnote

    „... Die Fahrleistungen ... der Fahrspaß und auch das Handling sprechen für den Benziner, denn fast 130 Kilogramm Mindergewicht machen ihn agiler, anfeuernder. Er kann wie der Diesel den drehmomentsouveränen Gleiter geben, aber als Bonus eben auch den sportiven Dynamiker. ...“

    GLC 250 4Matic 9G-Tronic (155 kW) [15]
  • Mercedes-Benz GLC 250 d 4Matic 9G-Tronic (150 kW) [15]

    • Typ: SUV;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 5;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Kombi

    ohne Endnote

    „... Dass der weich und wohlig klingende Selbstzünder mit 500 zu 350 Newtonmetern erheblich mehr Drehmoment abliefert, hilft ihm wenig. Denn das 500-Newtonmeter-Hochplateau erstreckt sich nur von 1600 bis 1800 Umdrehungen ...“

    GLC 250 d 4Matic 9G-Tronic (150 kW) [15]

2 Autos von Opel im Vergleichstest

  • Opel Zafira Tourer 1.4 Turbo ecoFLEX 6-Gang manuell (103 kW) [12]

    • Typ: Kompaktklasse, Van;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 6,3;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Kombi

    ohne Endnote

    „... Natürlich tritt der etwas grummelige Diesel unterhalb von 2000 Umdrehungen fülliger an und vermittelt das Gefühl größerer Souveränität. ...“

    Zafira Tourer 1.4 Turbo ecoFLEX 6-Gang manuell (103 kW) [12]
  • Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI ecoFLEX 6-Gang manuell (100 kW) [12]

    • Typ: Kompaktklasse, Van;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 4,1;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Kombi

    ohne Endnote

    „... Wer den Benziner ... etwas dreht, ist flotter unterwegs, obwohl im Zafira noch nicht der neue 1400er agiert, der mit dem Astra Premiere hatte. ...“

    Zafira Tourer 1.6 CDTI ecoFLEX 6-Gang manuell (100 kW) [12]

2 Autos von Skoda im Vergleichstest

  • Skoda Superb Combi 1.4 TSI ACT 6-Gang manuell (110 kW) [15]

    • Typ: Mittelklasse;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 5,1;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Kombi

    ohne Endnote

    „... als der 150-PS-TSI geschmeidig und überaus druckvoll davonzieht, während der potente Diesel nur träge in Schwung kommt, ist klar: Wir haben den 1,4 Liter kleinen Benziner unterschätzt. ... Als wäre das nicht überzeugend genug, lässt der kleine Turbobenziner auch obenrum nicht locker und treibt den geräumigen Kombi (660 bis 1950 Liter Ladevolumen) flugs gen Höchstgeschwindigkeit. ...“

    Superb Combi 1.4 TSI ACT 6-Gang manuell (110 kW) [15]
  • Skoda Superb Combi 2.0 TDI 6-Gang manuell (110 kW) [15]

    • Typ: Mittelklasse;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 4,1;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Kombi

    ohne Endnote

    „... Der raue Zweiliter-TDI, der ab 2000 Touren mächtig zupackt, sich aber früh nach dem nächsten Gang sehnt, muss spätestens ab 160 km/h abreißen lassen. ...“

    Superb Combi 2.0 TDI 6-Gang manuell (110 kW) [15]

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autos

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf