auto motor und sport prüft Autos (4/2016): „Ende gut, alles gut“

auto motor und sport: Ende gut, alles gut (Ausgabe: 9) zurück Seite 1 /von 5 weiter

Inhalt

Neues vom Opel Astra: Als Sports Tourer trägt er nun ein Kombi-Heck, auch unter der Motorhaube tat sich was. Da macht sich der Skoda Octavia Combi gern warm für einen Vergleichstest.

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest der auto motor und sport befanden sich zwei kompakte Kombis. Die Wertungen lauteten 448 und 452 von 650 Punkten. Als Testkriterien dienten Karosserie, Sicherheit, Komfort, Antrieb, Fahrverhalten, Umwelt und Kosten.

  • Skoda Octavia Combi 2.0 TDI 6-Gang manuell Style (110 kW) [13]

    • Typ: Kompaktklasse, Mittelklasse;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 4;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Kombi

    452 von 650 Punkten – Eigenschafts-Sieger

    „Einmal mehr setzt sich der Octavia Combi an die Spitze. Sein enorm großer Kofferraum ist nicht sein einziges Plus. Er kann halt ziemlich alles ziemlich gut bis sehr gut.“

    Octavia Combi 2.0 TDI 6-Gang manuell Style (110 kW) [13]

    1

  • Opel Astra Sports Tourer 1.6 BiTurbo CDTi exoFLEX 6-Gang manuell Innovation (118 kW) [15]

    • Typ: Kompaktklasse;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 4,2;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Kombi

    448 von 650 Punkten

    „Geräumig, dynamisch, wirtschaftlich: Der Sports Tourer trägt die Astra-Tugenden gekonnt in die Kombi-Klasse. Der neue Biturbo-Diesel ist rundum gelungen.“

    Astra Sports Tourer 1.6 BiTurbo CDTi exoFLEX 6-Gang manuell Innovation (118 kW) [15]

    2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autos