auto motor und sport prüft Autos (2/2016): „Für den kleinen Winter zwischendurch“

auto motor und sport: Für den kleinen Winter zwischendurch (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 9 weiter

Inhalt

Ach schau, wie nett es die Gegend beschneit hat. Was für eine schöne Gelegenheit, mal zu klären, wie gut die Modellpflege Ford Kuga und Mitsubishi Outlander bekommen ist. Hyundai Tucson und Subaru Forester nehmen wir auch gleich mit.

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest wurden vier SUVs gegenübergestellt und mit 335 bis 392 von jeweils 650 erreichbaren Punkten beurteilt. Grundlage der Bewertung waren die Kriterien Karosserie und Sicherheit, Komfort und Antrieb, Fahrverhalten und Umwelt sowie Kosten.

  • Hyundai Tucson 2.0 CRDi Allrad 6-Gang manuell Trend (100 kW) [15]

    • Typ: SUV;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 5,2;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Kombi

    392 von 650 Punkten

    „Niedrige Kosten helfen am Ende zum Sieg. Ein Gewinner ist der solide Tucson aber mit gutem Komfort, eingängiger Bedie-nung, effizientem Antrieb und – vor allem – viel Platz.“

    Tucson 2.0 CRDi Allrad 6-Gang manuell Trend (100 kW) [15]

    1

  • Ford Kuga 2.0 TDCi 4x4 6-Gang manuell Titanium (110 kW) [13]

    • Typ: SUV;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 5,2;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Kombi

    389 von 650 Punkten – Eigenschafts-Sieger

    „Karge Ausstattung und kurze Garantie kosten den Sieg. Aber alle, die kurzweiliges Handling und einen kräftigen Antrieb mögen, sollten mal den geräumigen Kuga ausprobieren.“

    Kuga 2.0 TDCi 4x4 6-Gang manuell Titanium (110 kW) [13]

    2

  • Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D ClearTec 4WD 6-Gang manuell Top (110 kW) [15]

    • Typ: SUV;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 5,3;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Kombi

    347 von 650 Punkten

    „Mit dem temperamentvollen Antrieb wuchtet sich der Outlander aufs Podest. Hohe Variabilität und viel Platz sind seine Stärken, krude Bedienung und das störrische Fahrwerk nicht.“

    Outlander 2.2 DI-D ClearTec 4WD 6-Gang manuell Top (110 kW) [15]

    3

  • Subaru Forester 2.0D AWD Lineartronic Sport (108 kW) [13]

    • Typ: SUV;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 6,3;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Kombi

    335 von 650 Punkten

    „Oh ja, man kann den bequemen, handlichen Forester mögen – dabei hilft es, über den lauten Antrieb, die karge Sicherheitsausrüstung und den hohen Preis hinwegzusehen.“

    Forester 2.0D AWD Lineartronic Sport (108 kW) [13]

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autos