auto motor und sport prüft Autos (1/2014): „Room Service“

auto motor und sport: Room Service (Ausgabe: 3) zurück Seite 1 /von 3 weiter

Inhalt

Junge Familien und ältere Semester lieben kompakte Vans. Nun wurde der Opel Meriva, einer ihrer profiliertesten Vertreter, mit einem neuen Diesel sowie weiteren Verbesserungen aufgewertet. Wir haben ihn schon mit seinem Konkurrenten Ford C-Max verglichen.

Was wurde getestet?

Zwei Kompaktklasse-Vans wurden geprüft und erhielten 3 von jeweils 4 möglichen Punkten.

  • Ford C-Max 2.0 TDCi 6-Gang manuell (103 kW) [10]

    • Typ: Kompaktklasse, Van;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 4,9;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Kombi

    3 von 4 Punkten

    „In Sachen Fahrspaß ist der C-Max dem Meriva überlegen. Auch hat er den größeren Kofferraum und bietet moderne Assistenzsysteme. Antriebs- und Federungskomfort sind Durchschnitt.“

    C-Max 2.0 TDCi 6-Gang manuell (103 kW) [10]
  • Opel Meriva 1.6 CDTI ecoFLEX 6-Gang manuell (100 kW) [14]

    • Typ: Kompaktklasse, Van;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 4,4;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Kombi

    3 von 4 Punkten

    „Diesel neu, Multimedia neu, Getriebe feingeschliffen: Das tut dem Meriva gut. Seine alten sind seine neuen Stärken: großer, hochvariabler Innenraum, guter Federungs- und Geräuschkomfort.“

    Meriva 1.6 CDTI ecoFLEX 6-Gang manuell (100 kW) [14]

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autos