auto motor und sport prüft Autos (11/2013): „Schön gegen praktisch?“

auto motor und sport: Schön gegen praktisch? (Ausgabe: 24) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Der neue Seat León ST setzt mehr auf starkes Design als auf üppiges Raumangebot. Da wiederum ist sein Konzernbruder Skoda Octavia Combi ganz groß. Welcher der beiden Kompakt-Kombis bietet das bessere Gesamtpaket?

Was wurde getestet?

Im Vergleich waren zwei Autos, die jeweils 4 von 4 Punkten erhielten.

  • Seat Leon ST 2.0 TDI CR 6-Gang manuell Style (110 kW) [12]

    • Typ: Kompaktklasse;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 4,1;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Kombi

    4 von 4 Punkten

    „Er ist so etwas wie der Alfa unter den Volkswagen: Kompakt und leichtfüßig spricht der ST junge, sportliche Fahrer an - erst recht in dynamischer FR-Ausstattung. Variabilität? Selbstverständlich.“

    Leon ST 2.0 TDI CR 6-Gang manuell Style (110 kW) [12]
  • Skoda Octavia Combi 2.0 TDI Green tec 6-Gang manuell Ambition (110 kW) [13]

    • Typ: Mittelklasse;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 4,2;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Kombi

    4 von 4 Punkten

    „Seine 120 Millimeter mehr Außenlänge setzt er direkt in Nutzwert, Platz und Komfort um. Trotz vergleichbarer Materialien wirkt der Skoda-Innenraum gediegener, er ist der feinere Familien-Kombi.“

    Octavia Combi 2.0 TDI Green tec 6-Gang manuell Ambition (110 kW) [13]

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autos