Autos im Vergleich: Packt's der Grandtour?

auto motor und sport: Packt's der Grandtour? (Ausgabe: 22) zurück Seite 1 /von 7 weiter

Inhalt

Nach der Limousine rollt nun die Kombi-Version des Renault Mégane zu uns. Sie packt bis zu 1504 Liter ein, lockt mit attraktivem Design. Aber ist der Grandtour besser als Skoda Octavia Combi oder Opel Astra Sports Tourer?

Was wurde getestet?

Die Tester der Zeitschrift auto motor und sport stellten in einem Vergleichstest drei kompakte Kombis gegenüber und bewerteten sie mit 424 bis 452 von jeweils 650 erreichbaren Punkten. Zur Urteilsfindung dienten die Kriterien Karosserie, Sicherheit, Komfort, Antrieb und Fahrverhalten sowie Umwelt und Kosten.

  • Octavia Combi 2.0 TDI (110 kW) [13]
    1
    Skoda Octavia Combi 2.0 TDI (110 kW) [13]
      Typ: Kompaktklasse; Allradantrieb: Ja; Frontantrieb: Ja; Verbrauch (l/100 km): 4,0 - 4,7; Manuelle Schaltung: Ja; Automatik: Ja
  • Astra Sports Tourer 1.6 CDTi ecoFLEX (100 kW) [15]
    2
    Opel Astra Sports Tourer 1.6 CDTi ecoFLEX (100 kW) [15]
      Typ: Kompaktklasse; Frontantrieb: Ja; Verbrauch (l/100 km): 3,8 - 3,9; Manuelle Schaltung: Ja; Schadstoffklasse: Euro 6; Karosserie: Kombi
  • Mégane Grandtour Energy dCi 130 (96 kW) [16]
    3
    Renault Mégane Grandtour Energy dCi 130 (96 kW) [16]
      Typ: Kompaktklasse; Frontantrieb: Ja; Verbrauch (l/100 km): 4; Manuelle Schaltung: Ja; Schadstoffklasse: Euro 6; Karosserie: Kombi

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

    • auto motor und sport

    • Ausgabe: 17/2019
    • Erschienen: 08/2019
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    Scala-Gala?

    Testbericht über 2 Kompaktklasse-Limousinen

    zum Test

    • auto motor und sport

    • Ausgabe: 17/2019
    • Erschienen: 08/2019
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    Raute Couture

    Testbericht über 1 Kleinwagen

    zum Test

    • auto motor und sport

    • Ausgabe: 11/2019
    • Erschienen: 05/2019
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    e.GO Trip

    Testbericht über 1 Auto

    Das Aachener Start-up e.GO will beweisen, dass sich ein vollwertiges E-Auto für die Stadt auch in Deutschland vergleichsweise günstig bauen lässt. Besonders überraschend: Das Topmodell Life 60 macht sogar richtig Spaß.

    zum Test

Mehr zum Thema Autos