Autos im Vergleich: High Performer

auto motor und sport: High Performer (Ausgabe: 19) zurück Seite 1 /von 7 weiter

Inhalt

In der Basisversion kostet der Mercedes-AMG GT weniger als der Porsche 911 Carrera GTS. Aber er leistet mehr und geht besser. Bezwingt er also den Elfer?

Was wurde getestet?

Verglichen wurden zwei Sportwagen. Sie erhielten 398 und 404 von jeweils 650 möglichen Punkten. Bewertungskriterien waren Karosserie, Sicherheit, Komfort, Antrieb, Fahrverhalten, Umwelt sowie Kosten.

  • 1

    911 Carrera GTS PDK (316 kW) [11]

    Porsche 911 Carrera GTS PDK (316 kW) [11]

    • Typ: Sportwagen;
    • Heckantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 8,7;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Coupé

    404 von 650 Punkten – Eigenschafts-Sieger

    „Höchste Präzision beim Handling und konsequente Rückmeldung sichern dem 911 den knappen Sieg. Defizite zeigt er nur bei der Sicherheitsausstattung.“

  • 2

    AMG GT Coupé Speedshift DCT (340 kW) [15]

    Mercedes-Benz AMG GT Coupé Speedshift DCT (340 kW) [15]

    • Typ: Sportwagen;
    • Heckantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 9,3;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Coupé

    398 von 650 Punkten

    „... Limitierender Faktor ist eher das Untersteuern. Auf Landstraßen tritt es nie auf, im Gegenteil: Hier winkelt der Frontmotor-Zweisitzer geradezu irrwitzig ab. Seine Lenkung spricht aus der Mittellage hyperdirekt an; so fühlt sich der AMG kleiner und leichter an, als er tatsächlich ist. Auf dem Kleinen Kurs dagegen ... überlenkt man die Vorderachse schnell – dann schieben die 1,6 Tonnen geradeaus. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autos