auto motor und sport prüft Autos (8/2012): „Eco-Trip“

auto motor und sport

Inhalt

Mit dem neuen Toyota Prius Plus rollt nun erstmals ein Hybrid-Van über Deutschlands Straßen, der Kinder, Einkäufe und Urlauber noch sparsamer an ihre Ziele chauffieren soll. Ein gefragter Job, in den der 110 PS starke Renault Grand Scénic dCi schon seit einigen Jahren sehr gut eingearbeitet ist. Wer gewinnt also den Eco-Trip?

Was wurde getestet?

Verglichen wurden zwei Autos, die mit 459 und 484 von jeweils 650 Punkten bewertet wurden. Als Testkriterien dienten Karosserie, Sicherheit, Fahrkomfort, Antrieb, Fahreigenschaften, Umwelt und Kosten.

  • Renault Grand Scénic Energy dCi 110 eco2 6-Gang manuell Dynamique (81 kW) [09]

    • Typ: Kompaktklasse, Van;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 4,1;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Kombi

    484 von 650 Punkten

    Preis/Leistung: 86 von 100 Punkten

    „Groß, günstig, für die Familientour bestens ausgestattet und im alltäglichen Betrieb kaum durstiger als sein Konkurrent, gewinnt der ausgewogene Grand Scénic diesen Test mit deutlichem Abstand.“

    Grand Scénic Energy dCi 110 eco2 6-Gang manuell Dynamique (81 kW) [09]

    1

  • Toyota Prius+ HSD 1.8 VVT-i CVT (100 kW) [09]

    • Typ: Kompaktklasse;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 4,1;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Kombi

    459 von 650 Punkten

    Preis/Leistung: 84 von 100 Punkten

    „Der Prius Plus eignet sich eher für den alltäglichen City-Verkehr mit vielen Rollphasen. Über Land ist er relativ laut, lahm und wankig. Wen das nicht stört, der muss sich nur mit dem hohen Preis arrangieren.“

    Prius+ HSD 1.8 VVT-i CVT (100 kW) [09]

    2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autos