auto motor und sport prüft Autos (7/2015): „Eins nach dem anderen“

auto motor und sport: Eins nach dem anderen (Ausgabe: 16) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Der ersten Generation reichte ihr Überraschungsmoment zum Erfolg, der neue X1 hingegen will mit mehr Platz und Komfort den ausgewogenen VW Tiguan entthronen.

Was wurde getestet?

Miteinander verglichen wurden zwei SUV. Sie erhielten keine Endnoten.

  • BMW X1 xDrive25d Steptronic (170 kW) [15]

    • Typ: SUV;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 5;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Kombi

    ohne Endnote

    „... der X1 huscht doch ziemlich flott durch Kurven. Hinterm Lenkrad könnte die Stimmung kaum besser sein, als Fahrer fühlt man sich bestens integriert – und vor allem verstanden. Die Lenkung befolgt selbst zarteste Befehle, eilig biegt dann der X1 ab, klinkt sich in den vorgegebenen Kurvenradius ein und baut hohe Querbeschleunigung auf. ...“

    X1 xDrive25d Steptronic (170 kW) [15]
  • VW Tiguan 2.0 TDI SCR 4Motion BlueMotion Technology DSG (110 kW) [11]

    • Typ: SUV;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 5,7;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Kombi

    ohne Endnote

    „... Gegen das Getriebe des BMW wirkt das Doppelkupplungspendant des Tiguan in etwa so alt, wie es ist. Vor allem das unharmonische, zögerliche Anfahrverhalten stört. Erst wenn der 4,44 Meter lange Offroader in Fahrt ist, stimmt der Schaltkomfort. ...“

    Tiguan 2.0 TDI SCR 4Motion BlueMotion Technology DSG (110 kW) [11]

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autos