auto motor und sport prüft Autos (12/2015): „Großer Luxus - kleiner Durst?“

auto motor und sport: Großer Luxus - kleiner Durst? (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 5 weiter

Inhalt

Hohe Reichweite plus lokal emissionsfreies Fahren: Die Plug-in-Hybride BMW X5 40e und Mercedes GLE 500 e wollen das Beste aus Verbrenner- und Elektrowelt kombinieren.

Was wurde getestet?

Miteinander verglichen wurden zwei Hybrid-SUVs. Sie erhielten 436 und 449 von jeweils 650 möglichen Punkten. Testkriterien waren Karosserie, Sicherheit, Komfort, Antrieb, Fahrverhalten, Umwelt und Kosten.

  • BMW X5 xDrive40e Steptronic (230 kW) [13]

    • Typ: SUV;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 3,3;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Kombi

    449 von 650 Punkten – Eigenschafts-Sieger

    „Dank platzsparend untergebrachter Batterie und den geringeren Kosten gewinnt der X5. Sein Allerwelts-Vierzylinder und die magere E-Reichweite überzeugen jedoch nicht.“

    X5 xDrive40e Steptronic (230 kW) [13]

    1

  • Mercedes-Benz GLE 500 e 4Matic SUV 7G-Tronic Plus (325 kW) [15]

    • Typ: SUV;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 3,3;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Kombi

    436 von 650 Punkten

    „Der wuchtige V6 passt zum oberklassigen Fahrgefühl des komfortabel gefederten GLE. Akku-Unterbringung und Elektroreichweite enttäuschen jedoch auf ganzer Linie.“

    GLE 500 e 4Matic SUV 7G-Tronic Plus (325 kW) [15]

    2

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autos