auto-ILLUSTRIERTE prüft Autos (2/2010): „Schwanensee“

auto-ILLUSTRIERTE

Inhalt

FAHRDYNAMIKREGELUNG: Technik und Elektronik mischen verstärkt bei der Fahrzeugdynamik mit. So genannte voll variable Hinterachs-Differenziale helfen, den Wagen besonders willig in Kurven einzulenken. Wir inszenierten ein Ballett mit drei gloriosen Tänzern und zeigten dem Winter die kalte Schulter.

Was wurde getestet?

Im Test waren drei Autos.

  • Audi S4 Limousine 3.0 TFSI quattro S tronic (245 kW) [07]

    • Typ: Sportwagen, Mittelklasse;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 10;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Limousine

    ohne Endnote

    „Er ist unter diesen Bedingungen mit dem ausgewogensten Fahrdynamikpaket bewaffnet und demnach einfach und sicher zu parieren.“

    S4 Limousine 3.0 TFSI quattro S tronic (245 kW) [07]
  • BMW X6 M xDrive Steptronic (408 kW) [08]

    • Typ: SUV, Sportwagen;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 13,9;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Coupé

    ohne Endnote

    „Seine Körperfülle stellt sich mit Eis und Schnee unter den Rädern als Nachteil heraus, geht es um Fahrdynamik-Effizienz. Adrenalin pur.“

    X6 M xDrive Steptronic (408 kW) [08]
  • Mitsubishi Lancer Evolution 2.0 16V MIVEC S-AWC MR TC-SST (217 kW) [07]

    • Typ: Sportwagen, Mittelklasse;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 10,5;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Limousine

    ohne Endnote

    „Rutscht es auf den Strassen, amtet er mit den raffinierten Allrad- und Fahrdynamikhilfen als Schnee- und Eiskönig.“

    Lancer Evolution 2.0 16V MIVEC S-AWC MR TC-SST (217 kW) [07]

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autos