Auto Bild sportscars prüft Autos (2/2009): „Pfeffer & Smart“

Auto Bild sportscars

Inhalt

Ein Smart Fortwo muss nicht fade schmecken. Wählt man den Turbobenziner und lässt ihn vom Tuner nachwürzen, stellt sich herzhafter Vortrieb ein. Wir bestellten das Fünf-Gänge-Menü von Königseder, ML Tuning und Smart JW.

Was wurde getestet?

Im Test waren drei getunte Versionen eines Automodells. Sie erhielten keine Endnoten.

  • smart Fortwo Cabrio (86 kW) [07] getunt von smartJW

    • Typ: Kleinwagen;
    • Heckantrieb: Ja

    ohne Endnote

    „Der Ausgewogene. Ein Fortwo ist immer ein Kompromiss - der überzeugendste in diesem Vergleich kommt von SmartJW. Beste Fahrleistungen, gute Bremswerte, gerade noch akzeptabler Federungskomfort.“

    1

  • smart Dark Cat (75 kW) [07] getunt von ML Tuning

    • Typ: Kleinwagen;
    • Heckantrieb: Ja

    ohne Endnote

    „Der Harte. Das agilste Handling im Vergleich kostet den letzten Rest Federungskomfort. Macht Spaß auf topfebenen Straßen. Für lange Etappen empfehlen wir Gehörschutz und Bandscheiben aus Stahl.“

    2

  • smart Fortwo Cabrio (77 kW) [07] getunt von Königseder

    • Typ: Kleinwagen;
    • Heckantrieb: Ja

    ohne Endnote

    „Der Breite. Feiste Räder und dicke Backen zehren die Leistungssteigerung wieder auf, das Fahrwerk ist fast genauso unbarmherzig wie das des ML-Smart. Immerhin: Verzögerung auf Sportwagenniveau.“

    3

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autos