Autos im Vergleich: Zug & Druck

Auto Bild sportscars - Heft 12/2014

Inhalt

Mit 431 und 450 PS sind M4 und RS 5 Cabrio eine Gefahr für jede Haarpracht. Welcher von beiden frisiert besser?

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest befanden sich zwei sportliche Cabriolets, die jeweils mit „macht an - akzeptabel“ bewertet wurden. Als Testkriterien dienten Längs- und Querdynamik, Emotion, Alltag und Preis / Leistung.

  • 1

    M4 Cabrio DKG Drivelogic (317 kW) [13]

    BMW M4 Cabrio DKG Drivelogic (317 kW) [13]

    • Typ: Sportwagen, Mittelklasse;
    • Heckantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 8,7;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Cabrio

    „macht an - akzeptabel“ (3,7); 3,5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 3,5 von 5 Sternen

    „... Das Cabrio lenkt gierig ein, die Michelin-bewehrte Vorderachse zeigt sich stabil und ohne Untersteuern. Das Getriebe arbeitet extrem schnell, das adaptive M-Fahrwerk ist in der Sport-Stufe am schnellsten. Sport Plus erweist sich als einen Tick zu hart für die sächsische Nordschleife. ...“

  • 2

    RS 5 Cabriolet 4.2 FSI quattro S tronic (331 kW) [11]

    Audi RS 5 Cabriolet 4.2 FSI quattro S tronic (331 kW) [11]

    • Typ: Sportwagen, Mittelklasse;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 10,7;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Cabrio

    „macht an - akzeptabel“ (3,4); 3,5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 3 von 5 Sternen

    „... Der RS 5 lenkt trotz schwerer Vorderachse willig und präzise ein. Doch das hält nur eine Runde, danach erntet der Fahrer Untersteuern in jeder Kurve. Das Heck bleibt dagegen stets elastisch, lässt sich per Lenkrad und Gaslupfern auch zum leichten Eindrehen überreden. Im Dynamikmodus reagiert das Getriebe schnell genug auf manuelle Schaltbefehle. Das Fahrwerk erweist sich als nicht zu straff abgestimmt ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autos