Auto Bild prüft Autos (10/2016): „Wer summt hier zum Sieg?“

Auto Bild - Heft 42/2016

Inhalt

Nächste Aufgabe für den Hyundai Ioniq: Als Elektroversion trifft er auf den erstarkten BMW i3.

Was wurde getestet?

Im Check waren zwei Elektroautos, die beide die Endnote „gut“ erhielten.

  • BMW i3 94 Ah (125 kW) [16]

    • Typ: Kleinwagen;
    • Heckantrieb: Ja;
    • Automatik: Ja;
    • Karosserie: Limousine

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    „... Wie bisher ist der i3 äußerst spritzig unterwegs, im Test beschleunigte er in 7,4 Sekunden von null auf 100 km/h. Der E-Motor spricht eben unglaublich spontan an, der BMW wiegt schlanke 1289 Kilo und flitzt freundlich summend durch die Gegend. Dazu kommen die bekannte, betont stramme Fahrwerksabstimmung und eine zielgenaue Lenkung - fertig ist das E-Auto-Fahrvergnügen. ...“

    i3 94 Ah (125 kW) [16]
  • Hyundai Ioniq Electro (88 kW) [16]

    • Typ: Kompaktklasse;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Limousine

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    „... das Erstaunliche ist, dass der Hyundai mithalten kann. Gut, er ist nicht ganz so flott unterwegs wie der BMW, braucht für den Sprint von null auf 100 km/h 9,6 Sekunden. Aber er liegt mit seinem tieferen Schwerpunkt, den 1456 Kilo und den breiteren Reifen ... satter auf der Straße ... fährt sich handlich und agil. Und auch hier tritt der E-Motor wie aus dem Nichts an, zieht aus dem Stand wieselflink los. ...“

    Ioniq Electro (88 kW) [16]

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autos