Autos im Vergleich: Hoch sitzen, besser fahren?

Auto Bild

2 Audi-Modelle im Vergleichstest

  • 1

    A3 Sportback 1.5 TFSI (110 kW) (2016)

    Audi A3 Sportback 1.5 TFSI (110 kW) (2016)

    • Typ: Kompaktklasse;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 4,8 - 5,3;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6

    ohne Endnote

    „... Hübsch geräumig da unten, mit den breiteren Türen, so artet Kinder-Anschnallen nicht zum Fummelkram aus wie im Q2. Dessen Interieur enttäuscht mit billigen Materialien, wo der A3 geschäumte Kunststoffe, silbrige Luftdüsenringe und feinere Stoffe hat. Eine Qualität, die heute selten wird. ... Dynamiker werden auch fühlen, wie sich der Kompakte sportlicher an den Boden kauert - und besser bremst. ...“

  • 2

    Q2 1.4 TFSI cylinder on demand (110 kW) [16]

    Audi Q2 1.4 TFSI cylinder on demand (110 kW) [16]

    • Typ: SUV;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 5,2 - 5,7;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6

    ohne Endnote

    „... Den Unterschied macht der höhere Schwerpunkt, der den Q2 weniger agil wirken lässt. So ist der SUV einen Hauch langsamer, schwerfälliger und durstiger (0,4 Liter mehr/100 Kilometer). Weil sich der Q2 kräftiger in Kurven legen würde, ist das Fahrwerk straffer abgestimmt. Das spürt man auf schlechten Straßen. ...“

2 Citroën-Modelle im Vergleichstest

  • 1

    C3 Aircross PureTech 110 (81 kW) (2017)

    Citroën C3 Aircross PureTech 110 (81 kW) (2017)

    • Typ: SUV;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 4,9 - 5,0;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6

    ohne Endnote

    „... Trotz der vielen Schminke ... ist der neue Aircross eher ein hochgelegter Kombi. Mit einem Hauch Van, wenn die Rückbank vor- und zurückrutscht, um mehr Platz für Knie oder Koffer zu machen. ... Das Temperament des Möchtegern-SUV macht immer noch satt, seine 113 Kilo Mehrgewicht fangen das straffere Fahrwerk und ein strenges ESP jederzeit sicher wieder ein. ...“

  • 1

    C3 PureTech 110 (81 kW) [17]

    Citroën C3 PureTech 110 (81 kW) [17]

    • Typ: Kleinwagen;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 4,6;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Kombi

    ohne Endnote

    „... Für den peppigen C3 sprechen das stadtfreundliche Vier-Meter-Maß und die originelleren Details: Kofferschlaufen als Türgriffe oder Stoff am Cockpit hat sonst kein Kleinwagen. ... Sie wollen wissen, wie Citroën verwöhnen kann? Fahren Sie C3, der sich wieder weiches Einfedern traut, kräftige Seitenneigung und ein durchdrehendes Vorderrad. Ein Segen in dieser Zeit der Pseudosportler. ...“

2 Hyundai-Modelle im Vergleichstest

  • 1

    i30 1.4 T-GDI (103 kW) [17]

    Hyundai i30 1.4 T-GDI (103 kW) [17]

    • Typ: Kompaktklasse;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 5,4 - 5,5;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6

    ohne Endnote

    „... Der i30 bleibt zwar minimal langsamer, fährt aber viel geschmeidiger. Das gilt auch für den Abrollkomfort. Beim Kompakten geht er absolut in Ordnung, stößt nicht weiter unangenehm auf. ...dem kompakten Bruder reichen 7,2 l/100 km. ...“

  • 2

    Kona 1.6 T-GDI (130 kW) (2017)

    Hyundai Kona 1.6 T-GDI (130 kW) (2017)

    • Typ: SUV;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 6,7;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Kombi

    ohne Endnote

    „... Der elf Zentimeter höhere, aber 17,5 Zentimeter kürzere Kona kneift auf allen Plätzen früher, muss die letzten Koffer zu Hause lassen. Allerdings fällt das Rein und Raus im SUV spürbar leichter. ... Auweia! Das zähe und zögerliche Doppelkupplungsgetriebe des Kona lässt uns losfahren wie einen Fahrschüler und die 37 Mehr-PS gefühlt irgendwo im Antrieb verpuffen. ...“

2 Mazda-Modelle im Vergleichstest

  • 1

    3 Skyactiv-G 120 (88 kW) (2017)

    Mazda 3 Skyactiv-G 120 (88 kW) (2017)

    • Typ: Kompaktklasse;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 5,1 - 5,6;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6

    ohne Endnote

    „... Da fühlt sich der Mazda 3 gleich eine ganze Klasse luftiger und vollwertiger an. Mit 4,47 Metern fast so lang wie ein Tiguan, ragt der Japaner aus dem Kompaktmaß heraus, der braucht spürbar größere Parklücken. ... Mazda fährt die sportliche Linie, und das bringen die beiden überzeugend auf die Straße: kein Komfortwunder, zackige Lenkung, der Drehzahlmesser liegt mitten im Blickfeld. ...“

  • 1

    CX-3 Skyactiv-G 120 (88 kW) (2017)

    Mazda CX-3 Skyactiv-G 120 (88 kW) (2017)

    • Typ: SUV;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 4,0 - 5,9;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6

    ohne Endnote

    „... Schick, dieser CX-3, doch innen ist das ein höherer Kleinwagen mit enger Rückbank - passend für junge Paare oder Opa mit kleinen Enkeln. ... Zwar federt der 3er durch seinen längeren Radstand etwas souveräner, der CX-3 wirft dafür wichtige 50 Kilogramm Gewichtsvorteil ins Rennen. Das Ergebnis: leichte Vorteile für den SUV, wenn beide mit dem beliebtesten Benziner (120 PS) antreten. ...“

2 Renault-Modelle im Vergleichstest

  • 1

    Captur Energy TCe 120 (87 kW) (2017)

    Renault Captur Energy TCe 120 (87 kW) (2017)

    • Typ: SUV;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 5,5;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6

    ohne Endnote

    „... beim Kofferraum kommt der SUV bis auf wenige Liter an den Mégane heran. Chapeau. Und dann sitzt die SUV-Besatzung ja auch noch satte zehn Zentimeter höher als die Kompakt-Crew - da freuen sich geplagte Bandscheiben. ... Der einen Zentner leichtere, aber 10 PS schwächere Captur spurtet schneller, fährt auf der Autobahn leicht hinterher. ...“

  • 2

    Mégane Energy TCe 130 (97 kW) (2016)

    Renault Mégane Energy TCe 130 (97 kW) (2016)

    • Typ: Kompaktklasse;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 5,4;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6

    ohne Endnote

    „... Im Mégane lümmeln wir entspannter. Der Kompakte macht sich ja auch 24 Zentimeter länger als der Captur. ... Im Mégane nervt ein zwar großer, aber wenig intuitiv zu bedienender Touchscreen. ... Die Franzosen bieten manierlichen Komfort, wobei der Mégane steifer anfedert und der Captur insgesamt geschmeidiger wirkt. ...“

2 VW-Modelle im Vergleichstest

  • 1

    Golf VII 2.0 TDI BlueMotion Technology (110 kW) (2017)

    VW Golf VII 2.0 TDI BlueMotion Technology (110 kW) (2017)

    • Typ: Kompaktklasse;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 4,2 - 4,8;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Automatik: Ja

    ohne Endnote

    „... Der Golf wirkt deutlich hochwertiger und zeigt feinere Materialien, alles schön weich aufgeschäumt, kaum Hartplastik. ... Im Golf kauern wir 8,5 Zentimeter dichter an der Straße. Und freuen uns dennoch über unser Flachdach, denn vorm Supermarkt können die Wasserkisten stolze 9,5 cm tiefer eingeladen werden. ... Der Komapkte federt gelassener und kreuzt ruhiger durch die Republik als der aufgeregte T-Roc. ...“

  • 2

    T-Roc 2.0 TDI SCR (110 kW) (2017)

    VW T-Roc 2.0 TDI SCR (110 kW) (2017)

    • Typ: SUV;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 5,0 - 5,1;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6

    ohne Endnote

    „... Obwohl gerade mal drei Zentimeter kürzer als der Golf, geht es im SUV auf allen Plätzen eine Spur enger zu. Beim Kofferraum herrscht schließlich annähernd Gleichstand. Wo bleiben also die Vorteile des T-Roc? Klar, bei der besseren Übersicht ... der 2.0 TDI wirkt im T-Roc rauer, das Fahrwerk im Golf feiner abgeschmeckt. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autos