Auto Bild prüft Autos (7/2012): „Alle Hybriden in Deutschland“

Auto Bild - Heft 28/2012

Inhalt

Längst haben die Doppelherz-Autos ihre Exotennische verlassen, der weltweite Erfolg des Trendsetters Prius verschafft Ansehen und Aufmerksamkeit. Seitdem auch die Deutschen Hybridmodelle anbieten, fällt der Überblick schwerer. Wer kann was, und was kostet es? Wir liefern die Tests und erklären die Technik.

Was wurde getestet?

Im Vergleich der Auto Bild befanden sich 29 Hybrid-Autos mit Bewertungen von „sehr gut - gut“ bis „ausreichend“.

  • Toyota Auris HSD 1.8 VVT-i CVT-Automatik (100 kW) [07]

    • Typ: Kompaktklasse;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 3,8;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Limousine

    „sehr gut - gut“ (4,5 von 5 Sternen)

    „Einsteigen, Sicht und Bedienung fast wie ein Normalo, doch der aufjaulende Benziner und der verzögerte Vortrieb erziehen zu gemächlicher Fahrweise. Der geräumige, komfortabel gefederte Auris wird kein Dynamiker, verbraucht zudem 0,4 Liter mehr als der Prius. Sein größter Vorteil: Er verpackt dessen Antrieb 3200 Euro günstiger und im Normalo-Anzug.“

    Auris HSD 1.8 VVT-i CVT-Automatik (100 kW) [07]

    1

  • Toyota Yaris Hybrid E-CVT (74 kW) [11]

    • Typ: Kleinwagen;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 3,5;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Limousine

    „sehr gut - gut“ (4,5 von 5 Sternen)

    „Der Akku reicht für kurze Elektro-Strecken, das Zusammenspiel mit dem Benziner ist mehr auf Sparen als auf Cityflitzen ausgelegt: 3,5 Liter (laut Norm) sind ein Liter weniger als der reine Benziner mit 99 PS, der 1850 Euro günstiger ist. Batterien liegen unter der Rückbank, der Kofferraum bleibt voll erhalten.“

    Yaris Hybrid E-CVT (74 kW) [11]

    1

  • Chevrolet Volt (111 kW) [10]

    • Typ: Mittelklasse;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 1,4;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Limousine

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Ssssst - der E-Motor surrt nur leise, die Abrollgeräusche der Reifen und der Wind übertönen ihn schon in der Stadt. Anders als die Hybridmodelle anderer Hersteller fährt der Volt bis zum Top-Tempo auch rein elektrisch. Ist der Saft der Akkus leer, knurrt sich der Vierzylinder in den Vordergrund. Er treibt den Volt aber nie direkt an, sondern nimmt den Weg über den E-Motor.“

    Volt (111 kW) [10]

    3

  • Honda Jazz Hybrid 1.3i-DSI i-VTEC IMA CVT (75 kW) [11]

    • Typ: Kleinwagen;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 4,4;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Limousine

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Hondas multitalentierter Kleinst-Van bekommt endlich einen adäquaten Antrieb: flott im Anzug und beim Überholen, sanftes Temperament nur einen Schnipp an den Schaltpaddeln entfernt. Lässt man die links liegen, schlummert das stufenlose Getriebe vor sich hin und senkt den Verbrauch auf 5,7 Liter Testschnitt. Immerhin 0,4 Liter weniger als der 100-PS-Jazz.“

    Jazz Hybrid 1.3i-DSI i-VTEC IMA CVT (75 kW) [11]

    3

  • Opel Ampera 1.4 Automatik (111 kW) [11]

    • Typ: Kompaktklasse;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 1,6;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Limousine

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Fast lautlos summt der Ampera los, tritt dabei trotzdem kräftig an, so spielt er seine Elektro-Karte lässig aus. Allerdings: Die von Opel versprochenen 80 Kilometer rein elektrische Reichweite schafft er nicht. In unseren Tests ging dem Opel nach rund 60 Kilometern der Saft aus. Vorteil Ampera: Er fährt auch mit leerer Batterie noch weiter, dann setzt ein 1,4-Liter-Benzinmotor mit 86 PS ein ...“

    Ampera 1.4 Automatik (111 kW) [11]

    3

  • Toyota Prius III HSD 1.8 VVT-i CVT (100 kW) [09]

    • Typ: Kompaktklasse;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 4;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Limousine

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    „... Dem Prius lässt sich einiges ankreiden - die lieblose Einrichtung, gewöhnungsbedürftige Bedienung oder die schlechte Rundumsicht. Doch sein Antrieb überzeugt als sauberer Sparer im City- und Kurzstreckenverkehr - dass Taxifahrer den Toyota als Diesel-Alternative wählen, sagt alles. Seine Stärke liegt im gleichmäßigen Rollen ohne Bleifuß ...“

    Prius III HSD 1.8 VVT-i CVT (100 kW) [09]

    3

  • Toyota Prius+ HSD 1.8 VVT-i CVT (100 kW) [09]

    • Typ: Kompaktklasse;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 4,1;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Kombi

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Ein Zwitter aus Kombi und Van für vorsichtige Gasfüße. Dann schnurrt der große Prius leise und ruckfrei, erst auf schlechten Straßen beginnt er zu holpern. Kein Diesel-Ersatz für die lange Urlaubsfahrt, rein elektrisch schafft er nur wenige Hundert Meter. Etwas durstiger und 3400 Euro teurer als der fünfsitzige Normal-Prius.“

    Prius+ HSD 1.8 VVT-i CVT (100 kW) [09]

    3

  • BMW ActiveHybrid 3 Limousine Steptronic (250 kW) [12]

    • Typ: Mittelklasse;
    • Heckantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 5,9;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Limousine

    „gut - befriedigend“ (3,5 von 5 Sternen)

    „Ausgerechnet beim Hybriden hält BMW seine alten Sportwerte hoch: Im 3er spielt der 40 kW starke Stromer die Rolle als PS-Kirsche auf dem sahnigen Verbrenner, der mit turbogeladenen drei Liter Hubraum ohnehin als Dynamiker gilt - und nicht als Sparer. Die 5,9 Liter Normverbrauch dürfte der Bayer nach den Erfahrungen im 5er weit übertreffen, zumal der E-Motor nur zärtlich eingreift. ...“

    ActiveHybrid 3 Limousine Steptronic (250 kW) [12]

    8

  • BMW ActiveHybrid 5 Steptronic (250 kW) [10]

    • Typ: Mittelklasse;
    • Heckantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 6,4;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Limousine

    „gut - befriedigend“ (3,5 von 5 Sternen)

    „Kleine Lehrstunde in Spartechnik: So dynamisch kann ein Hybrid wirken, wenn versammelte 450 Nm Drehmoment die Passagiere in die Polster pressen. Da kommen natürlich keine Verbrauchswunder zustande, die 9,0 Liter Testschnitt stempeln den Active Hybrid 5 eher zum sparsameren M5. Ärgerlich, dass der Akku vom Kofferraum 155 Liter wegknapst.“

    ActiveHybrid 5 Steptronic (250 kW) [10]

    8

  • Infiniti M35h Automatik (268 kW) [10]

    • Typ: Mittelklasse;
    • Heckantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 7;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Limousine

    „gut - befriedigend“ (3,5 von 5 Sternen)

    „... Der Nobel-Nissan beherrscht den strammen Spurt ebenso wie gelassenes, rein elektrisches Gleiten, das einem sanften Gasfuß bis Tempo 100 gelingt. Die Harmonie aller Hybrid-Komponenten erfüllt die hohen Ansprüche, die der Infiniti drum herum verspricht. Der E-Klasse-Gegner verwöhnt mit komfortbetonter Federung, exquisitem Geräuschniveau und standfesten Bremsen. Ein besonderer Technik-Genuss.“

    M35h Automatik (268 kW) [10]

    8

  • Lexus GS 450h CVT (254 kW) [12]

    • Typ: Mittelklasse;
    • Heckantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 5,9;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Limousine

    „gut - befriedigend“ (3,5 von 5 Sternen)

    „Klar verbessert: mehr Platz in Fond und Kofferraum, präzisere Lenkung, vollgepackt mit Assistenzsystemen. Der Hybrid (9550 Euro teurer als der V6-Benziner) beherrscht das säuselnde Sparen ebenso wie den zügigen Autobahn-Flug, das optimierte Fahrwerk macht den GS immerhin zum bissfesten Hybriden bei Lexus.“

    GS 450h CVT (254 kW) [12]

    8

  • Lexus LS 600h AWD E-CVT (327 kW) [07]

    • Typ: Oberklasse;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 9,3;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Limousine

    „gut - befriedigend“ (3,5 von 5 Sternen)

    „Absolut luxusklassig, solange der Fahrer keine sportlichen Anflüge bekommt. Auch im Topmodell zeigt der Hybrid beeindruckende Reife und Langlebigkeit. Antrieb, Federung und Ausstattung erfüllen höchste Ansprüche, nur verwöhnte dynamische Europäer bemängeln die softe Federung.“

    LS 600h AWD E-CVT (327 kW) [07]

    8

  • Audi A6 hybrid tiptronic (180 kW) [11]

    • Typ: Mittelklasse;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 6,2;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Limousine

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    „EV-Taste drücken, und der Hybrid läuft mit maximal Tempo 100 bis zu drei Kilometer weit. Auch ‚Segeln‘ beherrscht der Audi gut: Beim Dahinrollen mit maximal 160 km/h schaltet der Benziner ab, der E-Motor hält das Tempo länger als die Konkurrenten. Die hochtrabenden Normwerte erreicht er trotzdem nicht: 8,6 Liter im Testschnitt, 6,7 Liter bei Sparfahrt - das kann der 12200 Euro günstigere Diesel mit Multitronic besser. ...“

    A6 hybrid tiptronic (180 kW) [11]

    13

  • Audi A8 hybrid 2.0 TFSI tiptronic (180 kW) [10]

    • Typ: Oberklasse;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 6,3;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Limousine

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    „Ein Vierzylinder in der Luxusklasse? Der läuft leiser als befürchtet, aber nicht so seidenweich wie japanische V6 oder V8. Auch dem Paarlauf mit dem Elektromotor fehlt die perfekte Harmonie, das Zu- und Abschalten des Verbrenners schickt unter Last einen kleinen Ruck ins Auto. Die Kapazität des Akkus reicht nur, um aus dem Parkhaus zu schleichen, bevor sehr schnell der Benziner beispringt. ...“

    A8 hybrid 2.0 TFSI tiptronic (180 kW) [10]

    13

  • Honda CR-Z 1.5 IMA 6-Gang manuell (91 kW) [10]

    • Typ: Sportwagen;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 5;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Coupé

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    „Kein Fond, schlechte Sicht nach hinten, Cockpit mit Abenteuerwert - der Honda erfüllt alle Voraussetzungen für eines der selten gewordenen Bonsai-Coupés. Der Antrieb erfüllt dynamische Erwartungen so gerade eben, dafür hält sich der Testverbrauch mit 6,1 Litern in Grenzen. Was ihm an Feuer fehlt, liefert das Drumherum nach: Das straffe Fahrwerk erfordert jugendlichen Gleichmut ...“

    CR-Z 1.5 IMA 6-Gang manuell (91 kW) [10]

    13

  • Lexus CT 200h 1.8 VVT-i E-CVT (100 kW) [10]

    • Typ: Kompaktklasse;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 3,8;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Limousine

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    „Im Grunde kaum anders als der 6250 Euro günstigere Auris Hybrid: Er mag den Stopp & Stau in der Stadt sowie einen sanften Gasfuß, aber nicht die Autobahn. Der CT, den es nur als Hybriden gibt, verpackt die Spartechnik in hochwertigeres Interieur und bessere Ausstattung. Die Lenkung arbeitet direkter, die Federung straffer. Als Kompakter ist der Lexus vergleichsweise eng und unübersichtlich ...“

    CT 200h 1.8 VVT-i E-CVT (100 kW) [10]

    13

  • Lexus RX 450h AWD E-CVT (220 kW) [09]

    • Typ: SUV, Geländewagen;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 8,5;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Kombi

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    „Ein faszinierender Antrieb in einem, na ja, ordentlichen SUV. Der Sechszylinder und die starken E-Motoren bringen souveräne Ruhe in den RX, der unter einem entspannten Gasfuß fast dieselhafte Verbräuche hinzaubert: 7,1 Liter in der Stadt. Weniger gelungen: kleiner Kofferraum, Bremsen ohne Biss und schlechte Rundumsicht.“

    RX 450h AWD E-CVT (220 kW) [09]

    13

  • Peugeot 3008 HYbrid4 2.0 HDi FAP 160 EGS6 (147 kW) [09]

    • Typ: SUV, Kompaktklasse;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 4;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Kombi;
    • Schaltung erhältlich mit: Halbautomatik

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    „99 Gramm - der Mix aus Kombi und Van ist auf Diät gesetzt. Flottes Temperament, verbraucht im Testschnitt 0,4 Liter weniger als der ‚normale‘ Hybrid4. Zudem schaltet der 99g sanfter, weil Peugeot die Software geändert hat und das Fahrzeug rund 80 Kilo leichter ist. Komfortkönig wird der 3008 nie: Der Franzose rumpelt über Kanaldeckel, der Kofferraum schrumpft um 55 Liter auf Golf-Format.“

    3008 HYbrid4 2.0 HDi FAP 160 EGS6 (147 kW) [09]

    13

  • Peugeot 508 RXH HYbrid4 2.0 HDi FAP 160 Automatik (147 kW) [11]

    • Typ: Mittelklasse;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 4,2;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Kombi

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    „Überzeugend als Allradler, wenn die Elektronik die Kraft zwischen den Achsen verteilt, allerdings mit leichten Komfort-Schwächen. Das Fahrwerk trampelt gelegentlich, der Diesel zerrt an den Vorderrädern. Und die Automatik provoziert mitunter Nicken beim Schalten. Für 7050 Euro extra eine exklusive Alternative zum Diesel mit Automatik.“

    508 RXH HYbrid4 2.0 HDi FAP 160 Automatik (147 kW) [11]

    13

  • Volvo V60 D6 Plug-in Hybrid AWD Geartronic (208 kW) [10]

    • Typ: Mittelklasse;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 1,9;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Kombi

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    „Plug-in steht für den Stecker, der von außen die Batterie lädt - weltweit bringt Volvo diese Technik erstmals in Serie. Damit rollt der Kombi bis zu 50 Kilometer weit rein elektrisch, bevor der Diesel hörbar anspringt. Mit 300 Kilo Mehrgewicht rumpelt der V60 eher straff dahin. Die versprochenen 1,9 Liter dürften im Alltag höher ausfallen. Der große Akku macht den Plug-in zu einer teuren Spar-Investition.“

    V60 D6 Plug-in Hybrid AWD Geartronic (208 kW) [10]

    13

  • Audi Q5 2.0 TFSI hybrid quattro tiptronic (180 kW) [08]

    • Typ: SUV, Geländewagen;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 6,9;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Kombi

    „befriedigend - ausreichend“ (2,5 von 5 Sternen)

    „Im Q5 hat uns das Audi-System am wenigsten gefallen. Aufs Gaspedal spricht der Antrieb erst träge, dann sehr hektisch an. Das führt zu einer unharmonisch hüpfenden Fahrweise, weit entfernt von japanischer Perfektion. ... Auf deutschen Straßen verspricht der günstigere TDI nicht nur mehr Sparpotenzial, sondern auch bessere Laufkultur mit einem Sechszylindermotor.“

    Q5 2.0 TFSI hybrid quattro tiptronic (180 kW) [08]

    21

  • BMW ActiveHybrid 7 Steptronic (342 KW) [08]

    • Typ: Oberklasse;
    • Heckantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 9,4;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Limousine

    „befriedigend - ausreichend“ (2,5 von 5 Sternen)

    „Was ist daran Hybrid? Höchstens die BMW-Werbung, ‚die dynamischste Art, Hybrid zu fahren‘. Die kleine E-Maschine tut sich beim Anfahren schwer mit der stattlichen Limousine, der Benziner schaltet sich bald zu. Doch das ändert sich. Der Hybrid-7-Antrieb wird komplett renoviert. Der schwere V8 weicht einem Sechszylinder, der E-Motor wird stärker.“

    ActiveHybrid 7 Steptronic (342 KW) [08]

    21

  • Citroën DS5 Hybrid4 airdream EGS6 (147 kW) [12]

    • Typ: Mittelklasse;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 3,8;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Limousine;
    • Schaltung erhältlich mit: Halbautomatik

    „befriedigend - ausreichend“ (2,5 von 5 Sternen)

    „Geräuschlos bis Tempo 60, wenn die Batterie reicht, ab 120 klinkt sich der E-Motor aus. Dazwischen funktioniert das Zusammenspiel der beiden Maschinen nicht so perfekt wie bei Japanern: Beim Gaswegnehmen bremst der E-Motor ungewohnt stark, zudem fallen die Schaltpausen des automatisierten Getriebes zu lang aus. Für 4950 Euro Aufpreis zum 163-PS-Diesel nicht zu empfehlen.“

    DS5 Hybrid4 airdream EGS6 (147 kW) [12]

    21

  • Honda Insight 1.3 IMA CVT (72 kW) [09]

    • Typ: Kompaktklasse;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 4,6;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Limousine

    „befriedigend - ausreichend“ (2,5 von 5 Sternen)

    „Neben dem vielseitigen Jazz und dem exotisch-sportlichen CR-Z sieht der Insight aus wie ein abgespültes Stück Seife: beliebig, gesichtslos. In diesem charakterfreien Kompakten fällt unangenehm auf, dass Honda Mildhybriden baut. Da kann der Elektromotor nur kurzzeitig eingreifen, die Kraft reicht kaum mal für reines Stromern. Zudem nervt die stufenlose Automatik, weil der Motor beim Kick-down plärrig hochdreht. ...“

    Insight 1.3 IMA CVT (72 kW) [09]

    21

  • Mercedes-Benz S 400 Hybrid Limousine 7G-Tronic (220 kW) [05]

    • Typ: Oberklasse;
    • Heckantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 8,1;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Limousine

    „befriedigend - ausreichend“ (2,5 von 5 Sternen)

    „Ein kleiner Extraschub beim Ampelstart, ein weiterer beim Kick-down - das war's. Denn für nennenswertes Stromern reichen die 15 kW und der Akku nicht aus. Die spürbaren Schaltrucke passen ebenso wenig zum Anspruch an eine S-Klasse wie das künstliche Pedalgefühl, wenn beim Bremsen Energie zurückgewonnen wird. Ganz klar: Das ist keine 8092 Euro Aufpreis wert!“

    S 400 Hybrid Limousine 7G-Tronic (220 kW) [05]

    21

  • Porsche Cayenne S Hybrid Allrad Tiptronic S (279 kW) [10]

    • Typ: SUV, Geländewagen;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 8,2;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Kombi

    „befriedigend - ausreichend“ (2,5 von 5 Sternen)

    „Wo Porsche draufsteht, wird Leistung geboten. 380 PS, Schaltpaddel am Lenkrand und ein Sprint in 6,5 Sekunden auf Tempo 100 rücken den Hybriden nahe an den 400 PS starken Achtzylinder-Benziner. Beim Schleichen in der Stadt kommt das Dickschiff unter neun Liter, wie die Audi-Limousinen beherrscht der Porsche das Segeln, indem auf ebener Strecke bis 160 km/h der V6 ausgeknipst wird. ...“

    Cayenne S Hybrid Allrad Tiptronic S (279 kW) [10]

    21

  • Porsche Panamera S Hybrid Tiptronic S (279 kW) [09]

    • Typ: Oberklasse;
    • Heckantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 6,8;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Coupé

    „befriedigend - ausreichend“ (2,5 von 5 Sternen)

    „Wie ein Panamera mit Samthandschuh: Schlüssel links reinstecken, umdrehen, und der Porsche rollt elektrisch an - wenn der Akku geladen ist. Ebenso unauffällig schaltet sich der leise Benziner zu, die Schaltvorgänge gelingen reibungslos. Spannendste Drehzahlanzeige ist die ‚Null‘, wenn der Fahrer vom Gas geht und der Verbrenner im Rollen ausgeht. So wird Segeln zur zweiten Disziplin im Viersitzer ...“

    Panamera S Hybrid Tiptronic S (279 kW) [09]

    21

  • VW Touareg 3.0 V6 TSI Hybrid 4Motion Tiptronic (279 kW) [10]

    • Typ: SUV, Geländewagen;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 8,2;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Kombi

    „befriedigend - ausreichend“ (2,5 von 5 Sternen)

    „Erstaunlich flott, wenn man aufs Gas tritt, erstaunlich sparsam, wenn man's lässt. Das komfortable Dickschiff honoriert Zurückhaltung mit 8,3 Liter Sparverbrauch, die 10,6 Liter Testschnitt sind beachtlich, aber mit Diesel leicht zu unterbieten. Das VW-Programm bietet genug günstigere Sparalternativen, bis hin zum V8-TDI.“

    Touareg 3.0 V6 TSI Hybrid 4Motion Tiptronic (279 kW) [10]

    21

  • Cadillac Escalade Hybrid AWD Automatik (275 kW) [07]

    • Typ: SUV, Geländewagen;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 11,1;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Kombi

    „ausreichend“ (2 von 5 Sternen)

    „... Zwar geht es elektrisch los, aber sobald das Gaspedal nur gestreichelt wird, grätscht der Achtzylinder ein, und der Riese wirft gefühlt ein paar Zentimeter ab. Womit er immer noch zweieinhalb Tonnen wiegt und seine Passagiere in Raum und Ruhe wiegt: lässig, leise, komfortabel - so mögen es US-Kunden. Bei 170 km/h lässt der Escalade die Rollläden herunter, weder Fahrwerk noch das gute Gewissen des Fahrers vertragen mehr. ...“

    Escalade Hybrid AWD Automatik (275 kW) [07]

    29

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autos