Autogepäckträger

(285)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Anhängerkupplung (80)
  • Fahrzeugdach (75)
  • Heckklappe (9)
  • Kofferraum (5)

Produktwissen und weitere Tests zu Autogepäckträger

Für Hintendrauf freizeitguide aktiv 1/2015 - Einen Drahtesel mit im Gepäck zu haben, ist eine feine Sache. Das fahrende Domizil parkt auf dem Stell-/Campingplatz und die eigene, sportive Mobilität bleibt dank Pedaltrieb gewährleistet. Es wurde ein Fahrradträger in Augenschein genommen. Die Vergabe einer Endnote blieb dabei aus.

Radträger bike sport 7-8/2016 - An diesem werden die Laufradschienen sowie die Rücklichter ausgerichtet. Einen Aufbau mit Grundrahmen und daran fest montierten Elementen weisen die Systeme von Atera und Thule auf. Beide Träger liegen zwar gewichtstechnisch eher im oberen Segment, sind aber trotzdem gut zu handhaben und punkten mit erstklassiger Verarbeitung. Alle Hersteller verwenden zur Radmontage Haltearme mit entsprechenden Krallen. Die Arme werden am Haltebügel befestigt und am Rahmen verspannt.

Lastenesel bike sport 7-8/2015 - Die Modelle von Uebler und Westfalia basieren auf einem Rahmensystem mit klappbaren Elementen. Gefaltet sind die Modelle dann kompakt und klein. Lediglich der Velokompakt von Thule ist starr aufgebaut. Beim Befestigen der Räder mit dem Träger nutzt man die Haltearme, die den Bügel mit einem Rahmenrohr verbinden. Das erste Rad lässt sich leicht fixieren, beim zweiten Rad ist meist etwas Ideenreichtum gefragt.

Auf die Kupplung, fertig, los aktiv Radfahren 6/2015 - Tricky ist das Ausrichten der Haltearme, da muss man etwas herumprobieren. Die Laufräder werden danach mit den Spannriemen am Plateau befestigt. Der Träger: Der VeloCompact 926 der Schweden ist das jüngste Kind der kompakten Thule Trägerfamilie. Er ermöglicht die Aufnahme von drei Fahrrädern oder Pedelecs (optional vier) bis zu einem Gesamtgewicht von 60 Kilogramm. Der 926 ist ein klassischer Heckträger mit starrem Stahlrahmen und Aluprofilaufbauelementen.

Ladestation RennRad 11-12/2014 - Bei modernen Autos muss nämlich nicht nur die Kupplung angeschweißt werden. Meist müssen auch Elektronik und weitere Komponenten neu abgestimmt werden. Noch einmal zurück zur Kleinwagenfrage. Warum gehen hier keine Kupplungsträger? Richtwert für die Autoindustrie und für uns ist nicht nur die zulässige Stützlast, sondern auch der so genannte D-Wert der Hinterachse. Auch hier sind aus Leichtbaugründen schnell die zulässigen Höchstgrenzen überschritten.

Stützkraft SURVIVAL MAGAZIN 5/2014 - Als Transportkarre kann er sogar bis 100 Kilogramm stemmen. Falls beim Einsatz am Auto das Nummernschild oder die Beleuchtung verdeckt wird, muss der HELI mit einem Kennzeichen oder einer Leuchtleiste versehen werden.

Tragfähig ALPIN 9/2014 - Im Auto Wer den Platz dafür hat, sein Bike im Auto zu transportieren, für den bietet sich eine Transporttasche an. Schnell und dennoch gut verpackt kommt das Zweirad damit sicher am Zielort an - und das Auto bleibt so völlig sauber! Dachträger Die multifunktionale Lösung mit Pfiff: Wer sein Bike bisher umständlich über dem Autodach montiert hat, kann das dank Ausziehsystemen nun getrost daneben tun. So sind unschöne Kratzer von Schrauben & Co endlich passé!

Erfolgreiche Puzzlearbeit Automobil Revue 13/2014 - Wichtig ist, dass alle Schlösser vor der Montage durch jene des mitgelieferten Schlosssatzes ersetzt werden. So entfällt der Schlüsselbund für Reling, Grundträger und Fahrradträger, es wird nur noch ein Schlüssel für alles benötigt. Thule nennt das entsprechend «One-Key-System». Im Prinzip wäre die Installation des Grundträgers mit dem Fahrradträger auch für eine Person alleine machbar, jedoch nicht zu empfehlen, das Fahrzeugdach könnte leiden.

Huckepack ElektroRad 3/2014 - die krallen sind mit gummierten einsätzen versehen, die eine beschädigung von empfindlichen rahmen verhindern. die radkeile werden nun in stellung gebracht, festgeschraubt und mit den zugbändern in die keile gepresst. die ratschentechnik ist dabei hilfreich. tHUlE Euro Power 915 Beschreibung: der euro power von Thule ist ein klassischer kupplungsträger mit einem abklappbaren rohrrahmengestell. die Traglast von max. 60 kilo lässt auch den Transport von zwei pedelecs zu.

Heckträger ElektroRad 3/2013 - Die Montage des Trägers und der Räder verlangt etwas Routine. Zusammengeklappt benötigt der Aluline einigen Stauraum, am besten an der Wand unterbringen. Seine Aufgabe als Radtransporter gelingt dem MFT dagegen sehr gut.. ATERA Strada Evo 3 Beschreibung: Der Strada Evo 3 transportiert bis zu drei Fahrräder.

Wie sicher sind Fahrradträger? auto motor und sport 13/2013 - Den Crash überstand der Träger ebenfalls, jedoch stützten sich die Bikes an der Heckscheibe ab - eine zu große Belastung für die Scheibe. Die umherf liegenden Scherben sind eine Gefahr für Passagiere und Unbeteiligte. Das Konzept wirkt durchdacht: Der Bosal-Träger ist ebenfalls klappbar, die Radschienen lassen sich auf große Rahmen anpassen und die Kupplung kann auf den Kugelkopf eingestellt werden. Auch die Rahmenbefestigung sorgt bei den Bikes für guten Halt.

Radträger im Test aktiv Radfahren 5/2013 (Mai) - Fazit: Die einfache und schnelle Handhabung konnte uns überzeugen. Seine Hauptaufgabe als Radtransporter gelingt dem MFT ideal. Daneben kann der neue MFT durch leichtes Gewicht und einfaches Verstauen überzeugen. ATERA Strada EVO 3 Beschreibung: Der Strada Evo 3 transportiert bis zu drei Fahrräder.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Autogepäckträger. Abschicken

Autogepäckträger

Gepäckträger eignen sich hervorragend zum Transport sperriger oder verunreinigter Gegenstände außerhalb des Autos. Dabei wirken sich geschlossene Dachboxen oder Gepäckträger am Heck weniger negativ auf den Benzinverbrauch aus als offene Dachgepäckträger. Fahrräder, Motorräder oder Skier können mit Spezialträgern ebenfalls sicher und bequem befördert werden. Gepäck oder sperrige Güter, die nicht in den Kofferraum eines PKWs passen oder aufgrund ihrer Beschaffenheit (Verunreinigungen, scharfe Kanten oder ähnliches) nicht innerhalb des Autos transportiert werden sollen, lassen sich in der Regel problemlos mit Hilfe eines separat angebrachten Dachgepäckträgers befördern. Dieser kann entweder an einer fest angebrachten Dachreling verschraubt oder mit speziellen Klemmvorrichtungen an der Regenlaufrinne oder im Türrahmen angebracht werden. Gebräuchlich sind auch Heckgepäckträger, die an der Heckklappe oder der Anhängerkuppluung befestigt werden. Dachgepäckträger erhöhen jedoch stark den Luftwiderstand und damit den Benzinverbrauch. Daher sollten sie nicht auf Dauer auf dem Auto bleiben. Die herkömmlichen Gepäckträger bestehen aus einfachen Schienen oder Trägern und weisen den Vorteil auf, dass mit ihnen Gegenstände in (fast) beliebiger Form und Abmessung befördert werden können. Günstiger auf den Benzinverbrauch wirken sich hingegen die (zumeist stromlinienförmig gebauten) geschlossene Dachboxen aus. Dafür sind sie im Anschaffungspreis vergleichsweise teuer. Da hier das Transportgut vor Wind und Wetter geschützt ist und die Dachboxen zumeist auch abschließbar sind, lassen sich mit ihnen auch sensible oder persönliche Gegenstände transportieren. Vor allem auf Urlaubsreisen haben sich Dachboxen bewährt. Gepäckträger mit speziellen Halterungen und Klemmvorrichtungen sind ausschließlich für den Transport von Fahrrädern oder Motorrädern geeignet. Sie werden entweder auf dem Dach oder am Heck angebracht, wobei sich letzteres insbesondere für Fahrzeuge mit einer steilen Heckpartie oder an Reisemobilen empfiehlt. Durch die Heckanbringung wird auch verhindert, dass die Gesamthöhe des Autos zu groß und somit zum Beispiel die Durchfahrt von Unterführungen oder Tunnels gefährdet wird. Für die Fahrt in den Skiurlaub lassen sich auf dieselbe Weise Skier außen am Auto anbringen.