Designer- /Luxusuhren

647
  • Uhr im Test: Promaster Sky JY0020-64E von Citizen, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    • Gut (2,4)
    • 1 Test
    41 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Herrenuhr
    • Funktionen: Springende Sekunde, Drehlünette, Stoppfunktion, Alarmfunktion, Timer, Weltzeit, Beleuchtete Anzeige
    • Typ: Funkuhr, Designer- / Luxusuhr
    weitere Daten
  • Uhr im Test: 100 Jahre Zeppelin 7618-1 von Zeppelin Uhren, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Herrenuhr
    • Funktionen: Telemeter, Kleine Sekunde, Tachymeter, Wasserdicht, Datumsanzeige
    • Typ: Chronograph, Designer- / Luxusuhr, Automatikuhr
    weitere Daten
  • Uhr im Test: Luxury Automatic Powermatic 80 von Tissot, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Art: Herrenuhr
    • Funktionen: Sekundenstopp, Datumsanzeige
    • Typ: Designer- / Luxusuhr, Automatikuhr
    weitere Daten
  • Uhr im Test: Meister Chronoscope (Ref.-Nr.: 027/4526.00) von Junghans, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Art: Herrenuhr
    • Funktionen: Kleine Sekunde, Datumsanzeige
    • Typ: Chronograph, Designer- / Luxusuhr
    weitere Daten
  • Uhr im Test: Meister Kalender von Junghans, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Art: Herrenuhr
    • Funktionen: Mondphasen-Anzeige, Datumsanzeige
    • Typ: Designer- / Luxusuhr, Automatikuhr
    weitere Daten
  • Uhr im Test: Pan Europ Auto von Hamilton, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 2 Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Herrenuhr
    • Funktionen: Drehlünette, Datumsanzeige
    • Typ: Designer- / Luxusuhr, Automatikuhr
    weitere Daten
  • Uhr im Test: Oyster Perpetual Yacht-Master (2015) von Rolex, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    • Sehr gut (1,2)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Art: Unisex-Uhr
    • Funktionen: Sekundenstopp, Drehlünette, Wasserdicht, Datumsanzeige
    • Typ: Designer- / Luxusuhr, Automatikuhr
    weitere Daten
  • Uhr im Test: Flieger T01 TESTAF von Stowa, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Art: Herrenuhr
    • Typ: Designer- / Luxusuhr
    weitere Daten
  • Uhr im Test: Meister Telemeter von Junghans, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Art: Herrenuhr
    • Funktionen: Sekundenstopp, Kleine Sekunde
    • Typ: Chronograph, Designer- / Luxusuhr
    weitere Daten
  • Uhr im Test: Commander II Chronometer von Mido, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Art: Herrenuhr
    • Funktionen: Sekundenstopp, Datumsanzeige
    • Typ: Designer- / Luxusuhr, Automatikuhr
    weitere Daten
  • Uhr im Test: Noramis Großdatum von Union Uhrenfabrik, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Art: Herrenuhr
    • Funktionen: Wasserdicht, Datumsanzeige
    • Typ: Designer- / Luxusuhr, Automatikuhr
    weitere Daten
  • Uhr im Test: Formula 1 Calibre 16 Automatic Chonograph 44 mm von Tag Heuer, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Art: Herrenuhr
    • Funktionen: Kleine Sekunde, Tachymeter, Wasserdicht, Datumsanzeige
    • Typ: Chronograph, Designer- / Luxusuhr, Automatikuhr
    weitere Daten
  • Uhr im Test: Pontos S Extreme von Maurice Lacroix, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Art: Herrenuhr
    • Funktionen: Kleine Sekunde, Drehlünette, Wasserdicht, Beleuchtete Anzeige, Datumsanzeige
    • Typ: Chronograph, Designer- / Luxusuhr, Automatikuhr
    weitere Daten
  • Uhr im Test: Circularis von Meistersinger, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Art: Herrenuhr
    • Funktionen: Wasserdicht
    • Typ: Mechanikuhr, Designer- / Luxusuhr
    weitere Daten
  • Uhr im Test: Fifty Fathoms Bathyscaphe Chronograph Flyback von Blancpain, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Art: Herrenuhr
    • Funktionen: Kleine Sekunde, Drehlünette, Datumsanzeige
    • Typ: Chronograph, Designer- / Luxusuhr, Automatikuhr
    weitere Daten
  • Uhr im Test: Carrera Calibre 1887 Chronograph von Tag Heuer, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 4 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Art: Herrenuhr
    • Funktionen: Wasserdicht, Datumsanzeige
    • Typ: Chronograph, Designer- / Luxusuhr, Automatikuhr
    weitere Daten
  • Uhr im Test: Oyster Perpetual Sky-Dweller von Rolex, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    • Sehr gut (1,2)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Art: Herrenuhr
    • Funktionen: Weltzeit, Datumsanzeige
    • Typ: Designer- / Luxusuhr, Automatikuhr
    weitere Daten
  • Uhr im Test: Ananta Automatic Chronograph von Seiko Uhren, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 5 Tests
    Produktdaten:
    • Art: Herrenuhr
    • Funktionen: Sekundenstopp, Tachymeter, Datumsanzeige
    • Typ: Chronograph, Designer- / Luxusuhr, Automatikuhr
    weitere Daten
  • Uhr im Test: Teutonia II Chronograph von Mühle Glashütte SA, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Art: Herrenuhr
    • Funktionen: Springende Sekunde, Kleine Sekunde, Wasserdicht, Datumsanzeige
    • Typ: Chronograph, Designer- / Luxusuhr
    weitere Daten
  • Uhr im Test: Navitimer 01 von Breitling, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 4 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Herrenuhr
    • Funktionen: Kleine Sekunde, Drehlünette, Wasserdicht, Datumsanzeige
    • Typ: Chronograph, Designer- / Luxusuhr, Automatikuhr
    weitere Daten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle Designeruhren Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 5/2016
    Erschienen: 09/2016

    Die tauchen was

    Testbericht über 2 Taucheruhren

    Uns sind die beiden Taucheruhren im ausgeprägten Vintage-Look schon bei ihrer Vorstellung auf der BASELWORLD 2016 ins Auge gestochen. Ob diese Liebe auf den ersten Blick nach einer Probezeit anhält? Testumfeld: Im Rahmen des Vergleichstests wurden zwei Taucheruhren begutachtet. Endnoten wurden hier nicht vergeben.

    zum Test

  • Ausgabe: 6/2016
    Erschienen: 10/2016

    Titan-Titan

    Testbericht über 1 Taucheruhr

    Omega hat seine riesenhafte Seamaster Ploprof 1200 M technisch optimiert und durch das Leichtmetall Titan erst richtig tragbar gemacht. Wie schlägt sich der Tauchtitan unter Wasser? Testumfeld: Im Check war eine Taucheruhr, die 92 von 100 möglichen Punkten erhielt. Als Testkriterien dienten unter anderem Bedienung, Werk und Gehäuse.

    zum Test

  • Ausgabe: 5/2016
    Erschienen: 09/2016

    Demokratie-Bewegung

    Testbericht über 2 Armbanduhren

    Der ewige Kalender gilt seit jeher als eine uhrmacherische Spitzenleistung und ist eine der üblichen Komponenten einer ‚Grande Complication‘. Lange Zeit ließen sich die Uhrenhersteller ihre Ewigen Kalender teuer bezahlen. Vor zwei Jahren brach Montblanc aus dem Preisgefüge aus und wird jetzt von Frédérique Constant unterboten - mit einem echten Manufakturkaliber.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Luxusuhren.

Weitere Tests und Ratgeber zu Luxus-Uhren

  • Farben-Leere
    Uhren Magazin 6/2012 (Juni) Nicht dem Trend zu folgen, sondern diesem den Weg zu bereiten ist das erklärte Ziel des Pariser Modehauses Chanel. Klassiker stilsicher immer wieder neu zu erfinden, ist dabei das Erfolgsrezept. Schwarz und Weiß dominieren dabei das Erscheinungsbild von Chanel. Aber nicht das der J12 Chromatic.Geprüft wurde eine Uhr. Sie erhielt die Bewertung 4 von 6 Punkten.
  • Schlichter Luxus
    Chronos Sonderheft Basel 2012 (April/Mai) Weniger ist manchmal mehr, und so setzt Baume & Mercier mit der Capeland auf UNDERSTATEMENT UND ZURÜCKHALTUNG. Doch was bietet der Chronograph außer einer schönen Hülle noch?
  • Königliches Kaliber
    Armband Uhren 2/2012 (April/Mai) Unter dem Signet der königlichen Lilie bietet die französische Uhrenmanufaktur Pequignet eine Kollektion klassisch gezeichneter Automatikuhren, deren interessantes technisches Innenleben eine nähere Betrachtung lohnt.
  • Grau ist das neue Bunt
    Chronos 6/2011 Die Luxusmarke Chanel beweist mit der J12 Chromatic ihr GESPÜR FÜR FORM UND FARBE. Doch überzeugt der Newcomer auch im Praxistest?
  • Der Techniker
    Chronos 5/2011 Das Uhrenportfolio von Schaumburg Watch ist größtenteils technisch ausgerichtet. Während diese Philosophie meistens Werkmodule und Zusatzanzeigen umfasst, steht bei der neuen Conceptum die GEHÄUSEKONSTRUKTION im Fokus.
  • Elementare Entscheidung
    Armband Uhren 2/2011 Armin Strom hat sich beizeiten dazu entschlossen, sein Lebenswerk als Sprungbrett für die nächste Generation zur Verfügung zu stellen. Der Absprung ist gelungen, wie die Kollektion ‚Armin by Armin Strom‘ beweist. Das Top-Modell ‚One Week‘ verfügt über das beeindruckende Manufakturkaliber ARM 09 - so auch die hier vorgestellte Version, die nach dem Element Wasser benannt ist.
  • Aus Lust am Limit
    trenddokument 6/2010 Viele Autohersteller gönnen sich eigene Kollektionen, mit denen Kunden oder solche, die es werden wollen, ihre Zugehörigkeit zur Marke ausdrücken können. Doch nur selten passen Automobil und Accessoire so gut zusammen wie bei Infiniti und Bell & Ross.
  • Kugelsicher
    Chronos Sonderheft 1/2010 Eterna hat 1948 das KUGELLAGER in das Automatikwerk gebracht und so den Rotor verschleißärmer und damit funktionssicherer gelagert. Jetzt will die Manufaktur auch das Handaufzugswerk durch Kugellager verbessern. Als Testkriterien dienten Armband und Schließe, Bedienung, Gehäuse, Design, Ablesbarkeit, Tragekomfort, Werk, Gangergebnis und der Gegenwert.
  • Linientreu bis ins Detail
    Chronos 6/2009 Der Regulateur Classica Secunda von Erwin Sattler ist eine konsequente Verkleinerung der gleichnamigen Wanduhr. Die Werktechnik stammt aus Meisterhand. Als Testkriterien dienten unter anderem Gehäuse, Design sowie Tragekomfort.
  • Super Handicap
    Armband Uhren 6/2009 Eine wertvolle mechanische Uhr mit einer sinnvollen Komplikation zu kombinieren und damit genau den Geschmack des Zielpublikums zu treffen, gelingt selten genug. Wer der anvisierten Käufergruppe mehr als nur ein geschäftliches Interesse entgegenbringt, der ist im Vorteil. Und wer eine solche Uhr im Grunde für den eigenen Bedarf entwickelt, der hat schon halb gewonnen. Spielen Sie Golf?
  • Auch für Landratten
    Chronos 6/2009 Weniger maritim, als der Name es erscheinen lässt, präsentiert sich die Admiral von Philip Watch. Auch an Land und zum Business-Anzug macht der preisgünstige Italiener ein ansprechendes Bild. Als Testkriterien dienten unter anderem Gehäuse, Design sowie Tragekomfort.
  • Großer Stundensprung
    Chronos 6/2009 Die Don Giovanni Così Grande Springende Stunde überzeugt durch markante Formen und ein spannendes Werk. Als Testkriterien dienten unter anderem Gehäuse, Design sowie Tragekomfort.
  • Die Uhr des SPIEGEL
    WATCH LOUNGE Magazin 3/2009 Bietet ein Magazin oder eine Zeitschrift eine Uhr an, so handelt es sich im Allgemeinen um ein eher bescheidenes bis trauriges Exemplar, das im Rahmen einer Abonnenten-Neugewinnung quasi als Schmankerl beigelegt wird und dann oft die Augen des Betrachters beleidigt. Wenn sich jedoch Europas führendes Nachrichten-Magazin DER SPIEGEL entscheidet eine Uhr anzubieten, die dem eigenen Anspruch gerecht wird, so gilt es besondere Merkmale zu erfüllen. Es muss letztlich ein äußerst wertiges sowie zeitloses Objekt der Begierde sein.
  • Maskulin, markant, mechanisch
    Armband Uhren 6/2007 Mit einem üppig dimensionierten Chronographen mit Ecken und Kanten startet Raymond Weil in eine ambitionierte Kollektion von mechanischen Männeruhren, die über die nächsten Monate konkrete Formen annehmen wird. Bei einem internationalen ‚Sales Workshop‘ für Importeure und Konzessionäre der Marke legte das Flaggschiff der Kollektion ‚Nabucco‘ einen fulminanten Start hin.

Schmuck-Uhren

Designer-/Luxusuhren, die als Accessoires von Premium-Modeunternehmen vertrieben werden, zielen besonders auf trend- und modebewußte Käuferschichten. Populär bei Männern sind derzeit auch Sport- sowie Fliegeruhren, während Modelle mit Schmuckbesatz Marktanteile einbüßen. Mechanische, aufwändig in Manufakturen hergestellte Uhrwerke mit komplizierter Feinmechanik schließlich richten sich an Uhrenliebhaber. Die Wirtschaftsprognosen in der Schmuck- und Uhrenindustrie zeigen seit geraumer Zeit wieder deutlich nach oben. Von dem Trend profitieren insbesondere Designer- und Luxusuhren, die aus den im Alltag so nützlichen rein funktionalen Zeitmessgeräten wahre Kunstwerke in Design oder Technik formen. Trendsetter waren und sind dabei immer noch Premium-Modekonzerne, die Uhren als (Nobel-)Accessoires zur Imagepflege für sich entdeckt haben. Kaum ein Modehersteller verzichtet deshalb darauf, zusätzlich zu seinen Modelinien auch passende Uhren auf den Markt zu bringen. Je nach Image des Unternehmens, handelt es sich um Modelle mit einem (mehr oder weniger) gewagten Design, die sich dadurch vom Aussehen herkömmlicher Uhren deutlich absetzen. Gerade eine sowohl trend- wie modebewußte Käuferschicht, darunter vor allem auch finanzkräftige jüngere Käuferschichte, werden mit ihnen gezielt angesprochen. Zu einem eigenen Untertrend haben sich hier sportliche Uhren entwickelt, die mit berühmten Sport- oder Showgrößen oder über das Sponsoring von Sportarten wie Golf oder Segeln beworben werden. Ebenfalls sehr populär sind auch Fliegeruhren, die - als Ausdruck des technologischen Zeitgeistes - insbesondere von Männern gern gekauft werden. Einen leichten Rückgang in der Popularität bei den Käufern hingegen haben Designer- oder Luxusuhren erfahren, die durch die Verwendung von Edelmetallen oder Edelsteinen herausragen und sich hauptsächlich an weibliche Käuferschichten wenden. Trotzdem verzeichnen sie unter dem Aspekt der Wertanlage immer noch vergleichsweise gute Verkaufszahlen. Auf Exklusivität und vor allem Tradition setzen dagegen die Hersteller hochpreisiger mechanischer Uhrwerke, die deutlich an Marktanteilen zulegen. Hier zählen Kriterien wie aufwändige Manufakturherstellung mit geringer Stückzahl, höchste Gebrauchs- und Produktionsqualität sowie die exquisite Feinmechanikerkunst der oft mit mehreren Komplikationen (Ewiger Kalender, Mondphasenanzeige, Tourbillon) ausgestatteten technischen und hochpräzisen Wunderwerke. Uhren in dieser Qualität werden jedoch bei Preisen weit über 10.000 Euro nach wie vor hauptsächlich von Kennern und Liebhabern mit einem großen Budget gekauft.